Ist Jeremy Hammond der „wahre“ Edward Snowden?

Jeremy_hammond

Ist Jeremy Hammond der "wahre" Edward Snowden? Was verschweigt man uns über dessen Leaks?

Die etablierten Me­dien haben dem NSA-Whistleblower Ed­ward Snowden hunderte von Artikeln gewidmet, während viele andere Whistleblower und politi­sche Gefangene wie Corey Goode oder folgend auch der etwas näher vorgestellte Jeremy Hammond kaum Aufmerksamkeit erfuhren – ganz gleich wie brisant ihre Enthüllungen waren. Dies verwundert – worin liegt also dieses mediale Schweigen begründet?

bdswiss gibt es was besseres – BUCHEMPFEHLUNG –

iqopttion

steroid winstrol

binäre optionen schlechte erfahrungen Im November 2013 ver­urteilte ein Bundesgericht Hammond zu zehn Jahren Haft für seine Rolle im Hack von Strategie Forecasting Inc – auch bekannt als Stratfor -, ein privater Informationsdienst mit Sitz in Austin (Texas). Im Namen von Lulzsec, einer berüchtigten Tochterorga­nisation von Anonymous, leakte Hammond fünf Millionen private Emails von Stratfor-Mitarbeitern und publizierte sie auf Wikileaks. Die Veröffentli­chung wurde bekannt als „Global Intelligence Files“ oder kurz „Gl Files“.

http://statusme.com/wp3/?p=1 pro binary option com Diese Emails offenbarten, dass Stratfor Informati­onen für private Firmen sammelt und gleichzeitig sensible Daten an Straf­verfolgungsbehörden auf lokaler und Bundesebene weitergibt.

http://peppermintenergy.com/?nuf=bin%C3%A4re-optionen-einstieg&560=e6 binäre optionen einstieg „Der erste und wich­tigste Unterschied [zwischen Hammond und Snowden] ist, dass Snowden auf freiem Fuß ist und Hammond im Gefängnis sitzt“, erklärt Azzura Crispino, eine Aktivistin der abolitionistischen Organisation Prison Abolition and Prisoner Support (PAPS), die seit Jahren mit Hammond in Briefkontakt steht. Wäh­rend Snowden sich mit Ak­tivisten, Journalisten und Informatikern in Video­konferenzen von Russland aus austauschen könne, bliebe Hammond nur das Schreiben von Briefen – die von den Vollzugsbeamten zensiert oder zurückgehal­ten werden können.

köpa Viagra från sverige Der Unterschied reicht laut Crispino allerdings noch tiefer:

opcje binarne jak wygrywać „Snowden vermittelt uns eine Reformbot­schaft: Wir können diese eine Sache – die private und staatliche Überwachung – einfach korrigieren und alles wird wieder in Ordnung kommen. Jeremy dagegen sagt, dass dies alles ungeheu­erlich ist und von An­fang bis Ende bewältigt werden muss.“

http://www.monsterhigh123.com/?slesar=%D9%81%D8%B1%D9%82-%D8%A7%D9%84%D9%81%D9%88%D8%B1%D9%83%D8%B3 فرق الفوركس Douglas Lucas, freier Schriftsteller und Journa­list aus Fort Worth, Texas, war dank einer Partner­schaft mit WikiLeaks ei­ner der Ersten, die Zugriff auf die Gl Files hatten. Er betont, dass die geleakten Daten einen Bereich des amerikanischen Überwa­chungsstaats offengelegt haben, der normalerwei­se unsichtbar ist und sich jeder Rechenschaftspflicht entzieht.

köpa Viagra i sverige forum Wenn Stratfor-Mitarbeiter wie Fred Burton von Medienvertretern inter­viewt werden, stellen diese die Richtigkeit ihrer Aussa­gen nur selten in Frage. Die gehackten Emails lieferten nun detaillierte Antworten auf wichtige Fragen wie: Wem verkaufte Stratfor seine Informationen? Was tat Fred Burton an den Ta­gen, an denen er mit der Presse sprach, noch alles?

buy brand Requip Das Leak erlaubt es Akti­visten wie Lucas also, die Behauptungen Stratfors und der Regierung mit den gewonnenen Fakten abzugleichen. Was Snowdens und Hammonds unterschiedliche Behandlung durch die Medien angeht, weist Lucas außerdem daraufhin, dass offenbar widerwilliger über eine Firma wie Stratfor berichtet wird, wenn Stratfors Klienten gleichzeitig Anzeigenkunden der Sender und Zeitungen sind – ein Interessenkonflikt, der immer wieder im von Werbegeld abhängigen Journalismus unserer Tage in unterschiedlichster Form auftritt.

türkçe ikili opsiyon siteleri Crispino hebt einen weiteren entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Whistleblowern hervor: Während Edward Snowden den Überwachungsstaat unterwanderte, agierte Jeremy Hammond offen und gera­dezu unverschämt unter der Maske von Anonymous:

come capire i segnali di opzioni binarie „Jeremy hat Stratfor nicht einfach still und leise infiltriert. Er ist laut hineingepoltert und gleich dazu übergegan­gen, die Firma in Stücke zu zerlegen. Es hat Stratfor sechs Monate gekostet, ihre Server wieder zum Laufen zu bekommen!“

broker opzioni bknarie italia Es wäre also äußerst aufschlussreich, ungefilterte Informationen des Inhaftierten Hammond zu erhalten und weitere Verbindungen der beteiligten Akteure aufzudecken.

jahrhundertluege buch

binäre optionen broker aus deutschland Absolut empfehlenswerter Amazon-Bestseller

binäre optionen broker 60 sekunden Für die (Grenz-)Wissenschaft stellen sich gleich mehrere Fragen bei einem solchen Fall: Wie authentisch sind solche geleakten Quellen – könnten sie gezielte Desinformation sein? Wie ethisch ist es, mit gesetzlich illegitim erhobenen Daten („Leaks“) in die Öffentlichkeit zu gehen und damit als Forschungsbasis zu arbeiten? Die Antwort auf zumindest Letzteres kann nur sein: Wenn es dem Wohl der Allgemeinheit dient, weil staatliche Stellen versagen oder gar involviert sind, ist jede Publikation solcherart Information moralisch geboten und zur Aufdeckung illegitimer Praxis auch notwendig. Vor den Snowden-Leaks waren Aussagen über die globale Überwachung durch US-Behörden nichts als „aluhütige Verschwörungstheorie“ – heute kann sie keiner mehr leugnen, aus Verschwörungstheorie wurde erwiesene Verschwörungspraxis.

Im Fall Jeremy Hammond ist das letzte Wort noch nicht gesprochen – sollte ebenjener sich eines Tages unzensiert vor der Öffentlichkeit äußern dürfen, ist mit weiteren unangenehmen doch notwendigen Enthüllungen zu rechnen.

Andere Artikels dieses Blogs zu weiteren Whistleblowern und ihren Leaks:

Quellen und Weiterführendes:

– Anzeige Partnershop –
amazon-gif-grewi-2

Andere Artikel dieses Blogs:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.