Grenzwissenschaft?

Was ist die "Grenzwissenschaft" und was macht sie aus?

Wie der Untertitel "An der Grenze zwischen alter und alternativer Wissenschaft" schon verrät, handelt es sich hierbei um die nicht immer absteckbare Grenze zwischen alter (also herkömmlicher) und alternativer (neuer) Wissenschaft. Diesen schmalen Grat zu gehen soll der Anspruch dieses Blogs sein.

Allerdings versteift sich die Seite ausdrücklich nicht auf die "wissenschaftliche" Darstellung im herkömmlichen Sinne (wie es etwa grenzwissenschaft-aktuell.de versucht, wenngleich sie gute Arbeit leistet!), da diese [die traditionelle "Wissenschaft"] als zu horizontbeschränkt und unfähig zur Erkenntnis eines notwendigen Paradigmenwechsels betrachtet wird.

Nach monatelanger, mühevoller Schreibarbeit wurde hierzu als Einführung in die Themen der Grenzwissenschaft ein etwa 17 seitiger Aufsatz mit Namen "Zur Wissenschaftskritik – was früher Ketzerei war, ist heute die Verschwörungstheorie" fertig gestellt. Aus jenem geht eindeutig hervor, wo die eklatanten Schwachstellen der dogmatisch gewordenen Gegenwartswissenschaft heutzutage liegen und dass es ein historisches Gesetz zu geben scheint, nach welchem zu jeder Epoche der Mainstream der jeweils vorhandenen Wissenschaft in Dogmen und Stillstand verharrt, während Fortschritt immer nur von einer kleinen, unterdrückten Minderheit ausgeht – dies ist heute nicht anders, was in dem Essay ausführlichst dargestellt wird. Ein kurzer Auszug aus dem Fazit des Aufsatzes:

Seit dem Ende der Antike übernahm die katholische Kirche über 1000 Jahre lang die Deutungshoheit in allen gesellschaftlich relevanten Fragen und bremste mit diesem Religionsdogma die wissenschaftliche Entwicklung vehement aus. Doch in ähnlicher Stagnation befindet sich die heutige, in ihrem materialistischen Dogma ebenso festgefahrene Wissenschaft – ein Extrem hat das andere abgelöst, eine Synthese beider Weltbilder verspräche neuen Impuls im Voranschreiten der Menschheit; ein Verschmelzen der materialistischen mit den immateriellen Theoriegebäuden scheint die Lösung zu sein, also die Anerkennung von der Untrennbarkeit der Natur- und Geisteswissenschaft, in dessen Richtung sich die Quantenphysik zu bewegen scheint. Eines der größten Hindernisse moderner Wissenschaft besteht in dem nur schwer kurierbaren Zwangsskeptizismus. Es ist stets der eigene kleine, enge Horizont, der ein Hinausblicken verhindert – ein Hinaussehen auf diese Möglichkeiten und Potentiale, ein Überblicken der gegenwärtigen Missstände und ihrer Auswege.

So werden auch die heutigen Mainstreamakteure eines Tages als naive Helfershelfer in den Geschichtsbüchern stehen – während Leute wie Dr. Daniele Ganser, Erich von Däniken und andere als Avantgarde und Wegbereiter für die Entfesselung der Menschheit aus den Klauen gesellschaftlicher Zwänge und elitärer Kreise hofiert, geehrt und bewundert werden.

Wo ist der Unterschied zu den zahlreichen anderen Blogs?

Einerseits ist die Thematik dieses Blogs nicht themenbeschränkt, sondern umfasst ALLE denkbaren Bereiche alternativer Theorien – die hier erläuterten Anspielungen im Logo geben einen Hinweis darauf. Zum Beispiel:

Zudem handelt es sich explizit NICHT um einen Newsblog wie die meisten anderen einschlägigen Szeneblogs – das heißt, hier gibt es wenig tagesaktuelle Nachrichten wie in den unzähligen, oft nur voneinander abschreibenden bzw. rebloggenden Alternativblogs; stattdessen werden meist selbst innerhalb der alternativen Wissensszene kaum bekannte Phänomene, Rätsel, Anomalien etc. präsentiert.

Wer hierzu gute Beiträge, Fundstücke oder Anregungen hat: nur her damit, Input ist immer gern gesehen! Wenn euch außerdem der Blog gefällt, dann liked ihn doch bei Facebook und empfehlt ihn weiter oder unterstützt ihn.



 



10 Gedanken zu „Grenzwissenschaft?

  1. Pingback: Das Geheimnis vom Yonaguni-Monument: Beweis für eine vorgeschichtliche Zivilisation? | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  2. Pingback: Zur Wissenschaftskritik – was früher Ketzerei war, ist heute die Verschwörungstheorie | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  3. Pingback: Whistleblower der US-Folterprogramme im Gefängnis | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  4. Pingback: Allmystery Erfahrung | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  5. Pingback: Aaravindha Himadras Erlebnisbericht aus dem „Tal der unsterblichen Meister“ | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  6. Pingback: “Im Tal der unsterblichen Meister” – Aaravindha Himadras Erlebnisbericht | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  7. Celina

    Früher habe ich mich mit paranormalen "Zeug" sehr auseinander gesetzt. Gläserrücken gemacht ect. Für mich anfangs nur ein Spaß doch daraus wurde ernst. Ich habe angefangen Geister zu sehen. Diese Geister habe auch nicht nur ich gesehen sondern meine Freundin mit der ich Gläserrücken gemacht habe ebenfalls. Ihr müsst wissen das ich früher schon Probleme beim einschlafen hatte und immer irgendwie eine Anwesenheit von Geistern gespührt habe. Nur damals war ich so klein das ich nie gedacht habe das es Geister sind sondern Einbrecher.

    Nunja die heftigste Geistererfahrung hatte ich gemacht als ich 15 war. Ich bin nach unten ins Wohnzimmer gegangen und sah meine Mutter vorm Fernseher sitzen. Der Fernseher war aus aber sie starrte drauf. Ich machte ihn an und fragte sie was sie macht. Ich hatte ein ganz komisches Gefühl die ganze Zeit. Ich versuchte mit ihr einen Dialog aufzubauen doch sie redete nicht. Ich umarmte sie und hab ihr gesagt das ich sie sehr lieb habe und das sie die beste mama der welt ist. Sie legte ihre hand auf meinen Rücken. Es war aber gefühllos und kalt. Auf einmal stand sie auf und sagte ich muss gehen. Ich fragte wohin? Sie sagte nichts und ginng durch die Haustür raus. Ich war vor angst erstarrt. Als mein Dad wieder zuhause war hab ich ihn gefragt wo mama ist. Er sagte sie ist den ganzen Tag schon bei oma. Sie wollten in die Stadt! Wen hab ich denn dann zuhause gesehen? Ich sprach eine Mama als sie abends nach hause kam darauf an ob sie kurz zuhause war oder änliches. Sie sagte:,, nein, ich war die ganze zeit bei Oma".

    Nunja diese ist eine Erfahrung von vielen.Ich habe auch lange mein leben vorgeträumt und im Realen leben so art deja vues gehabt…Flashbacks kann man sagen von dem was ich träume und dem was passiert. Ich habe einfach Ereignisse geträumt die mir in echt passiert sind. Als wir umgezogen sind habe ich plözlich einen Traum mit Schlafparalyse gehabt.

    Traum 1: Ich habe geträumt das ein Wesen auf meiner Brust sitzt und mich würgt. Es ist schwarz und ich habe von oben herab auf mein Bett gesehen und gesehen wie es mich würgt. Dieser Traum hat sich dann in eine art außerkörperlichen erfahrung weiterentwickelt und ich bin sozusagen aus meinem Körper ausgetreten und aufgestanden. Ich lief ins Treppenhaus und schrie so laut ich konnte.

    Traum 2: Ich habe geträumt das in meinem Zimmer, neben meinem Bett ein großes schwarzes Loch ist. Ich hatte in dem Traum eine Schnurr um der Hüfte und wurde von etwas versucht ins loch reinzuziehen. Ich habe mir aber im traum sagen können das ich nur träume und hab es so geschafft aufzuwachen.

    Ich schaffe es glücklicher Weis regelmäßig in schlechten träumen mir sagen zu können, dass ich nur träume…das macht es einfacher bei albträumen :)

    Ich habe einfach immer wieder paranormale Erlebnisse die ich regelmäßig erfahre. Ich habe mich damit abgefunden. Aber wenn ihr diese Gabe ohne hin schon besitzt so etwas zu sehen öffnet bitte keine Türen. Die Geister die ihr ruft bekommt ihr nicht so schnell wieder los!

    Antworten
  8. Mäder

    Sehr geehrte Damen u. Herren

    Ich habe ein Buch geschrieben, welches die ungelösten Fragen des menschlichen Seins klar beantwortet. Das darin vermittelte umfangreiche Wissen, führt den ernsthaft suchenden Leser, der sachlich wägt und prüft, aus allem Chaos jetziger Verwirrung und Verzerrung heraus, zu klaren Erkenntnissen.

    Die Gesetze in denen die Schöpfung entstand und besteht, werden nüchtern dargelegt. Vom Ursprung und den Einflüssen des Bösen auf dieser Welt, bis hin zur totalen Versklavung der gesamten Menschheit.

    Bis zum heutigen Tag leben die Gefallenen unter uns. Sie bekleiden Positionen in Medien, Wirtschaft, Bildung, Kirche und des Staates. Sie verkörpern das spirituell Böse und stehen an vorderster Front wissenschaftlicher Manipulation.

    Die ganze Wahrheit und noch vieles mehr.

    Wie alles begann…..

    Es gibt eine Menge Beispiele in den Pseudepigraphen und Apokryphen, (Bücher die nicht in die Bibel aufgenommen wurden, in denen Menschen Kontakt zu Göttlichen Wesen, Wächter, Nephilim oder auch Ausserirdschen genannt, hatten. Im Konzil zu von Nicäa, wurde auf Geheiss des Kaisers Konstantin eine Reihe von Texten aus der Bibel entfernt, weil Sie zu viele Information, (Geheimes Wissen) enthielt. In der Genesis Kapitel 6, wird von diesen Beobachtern erzählt. Eine Art Engel, die vom Himmel herabstiegen und Sex mit Menschenfrauen hatten.

    Gibt es da eine Möglichkeit Werbung in Ihrer Zeitschrift für das Buch zu schalten?

    Antworten
    1. grenzwissenschaftler Beitragsautor

      Wir sind keine Zeitschrift. Aber: Schreiben Sie doch eine kleine etwa 2 bis 3 seitige (gerne auch länger) Zusammenfassung dieses Buches als Gastbeitrag (einschicken über Formular auf Kontakt) und wir verlinken dann auf Ihre Seite (sofern das Buch keine hetzerischen, diskriminierenden Inhalte enthält!). Die Buchzusammenfassung sollte informativ und einzigartig sein, das heißt, auf keiner anderen Seite im Netz im gleichen Wortlaut vorkommen. Alternativ könnten Sie auch einen kurzen Auszug des Buches einreichen.

      Antworten
  9. gustav

    Hallo Walter,
    danke für Deine Antworten. Südlich der Donau soll doch aber generell als sicherer gelten. Ulm ist ja nicht gerade besonders südlich davon. Wie würde es da um Waldshut aussehen, also westlich von Schaffhausen? Und ich meine, Irlmaier habe schon gesagt, dass die Russen nicht über den Rhein kommen.
    Das mit der Sicherheit ist ja nur relativ, denn Gefahren kommen ja nicht nur von den Russen. Vielleicht wird das Allgäu von Flüchtlingen überflutet sein. Jedenfalls wünsche ich Dir Gottes Segen und Seinen Schutz, dort bei Steingaden.
    Liebe Grüße
    Gustav

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.