Blog unterstützen

Das Projekt "Grenzwissenschaftler" verschlingt viel Zeit und Mühe. Möchtest Du das honorieren oder dankend Unterstützung leisten wollen, so verlinke doch den Blog im Netz, like ihn auf Facebook (siehe rechts) oder besuche einen unserer Partnershops:

amazon-gif-grewi-2

Wahlweise auch den Shop des Kopp-Verlag*. Jeder Kauf hierüber wirft eine kleine Provision für uns ab – ohne dass dir dafür irgendwelche Kosten entstünden!

Grenzwissenschaft

* Um es ein für alle mal klar zu stellen: Nur weil man auf den Onlineshop (nicht auf das Nachrichtenportal) des Kopp-Verlags verlinkt, macht man sich noch lange nicht mit dessen politischer Meinung gemein! Vorwürfe, man sei deshalb ein Nazi, sind absolut absurd und zeugen nur von einem aus undifferenziert bipolarer Einfachheit gestricktem Weltbild. Im Kopp-Verlag publizieren in der Tat einige zweifelhafte Autoren (deren Bücher es übrigens selbst bei Amazon zu kaufen gibt und die hier auch nicht verlinkt werden), ebenso aber auch grenzwissenschaftliche Sachautoren (vor allem zur Thematik der Ufonautik und Präastronautik). Als herzensgute Philantropen distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von recht(sradikal)em Gedankengut, antisemitischen oder sonstigen menschenfeindlichen Gesinnungen!



10 Gedanken zu „Blog unterstützen

  1. Ulrich

    Hallo Grenzwissenschaftler,

    ich halte den Blog "Die Prophezeiungen des Sehers Alois…" und alle dazu geäußerten Aspekte, Meinungen, Verlinkungen und Facetten für so interessant und wertvoll, dass ich die Seiten einmal zu einem PDF zusammengefasst habe. Somit stehen die Informationen nun prinzipiell auch OFFLINE zur Verfügung.

    Natürlich weiß ich nicht, ob das in Deinem Sinne oder im Sinner der Anderen wäre. Falls Du aber Interesse an diesem Dokument hast, lass mich wissen, wie ich das PDF übermitteln soll.

    Gruß
    Ulrich

    Antworten
    1. grenzwissenschaftler Beitragsautor

      Gute Idee, du kannst dieses pdf als link hier gerne reinstellen (einfach woanders hochladen, google dazu "dateien kostenlos ohne Anmeldung hochladen".). Man sollte sich aber auch die anderen seher anschauen und ausdrucken. Vielleicht können wir hierzu mal eine Gesamt-pdf kreieren mit allen wichtigen prophezeiungen und verhaltenstipps etc.

      Antworten
    1. grenzwissenschaftler Beitragsautor

      Danke für die mühe, aber aufgrund von datenschutz und Anonymität möchten einige leser ihre Beiträge nicht unwiderruflich archiviert haben, weshalb die downloaddatei leider entfernt werden musste.

      Antworten
      1. Ulrich

        Ja, so etwas hatte ich mir schon gedacht. Ich habe die Freigabe daher meinerseits ebenfalls entfernt. Möglicherweise könnte man die betreffenden Beiträge ja auch auslassen, was dann natürlich auf eine Einverständniserklärung jeder einzelnen Person herauslaufen würde.
        Ich würde auch gerne Deinen andern Vorschlag bez. Gesamt-pdf mit Dir diskutieren, würde dies aber lieber per Email tun. Meine Adresse ist Dir ja bekannt.

        Gruß
        Ulrich

      1. Agnostiker

        Das hatte ich die letzen paar Posts auch – und angeblich kann ich nicht kopfrechnen….aber öfters probieren, irgendwann klappt’s….

  2. GJH

    Ich vermute, die dreitägige Finsternis wird irgendwann durch den Yellowstone Hot Spot ausgelöst. Entweder schlägt da ein Asteroid ein, oder die riesige Magmakammer bricht im im Zuge des vorhergesagten kalifornischen Bebebens auf.
    In, „Vision eines Erdbebens in Kalifornien – Joe Brandt 1937“, heißt es da ja:
    Der Boulder Damm wurde von unten hochgedrückt, und dann von Nevada bis nach Reno und nach Süden hinunter bis zu Baha California und auch bis Mexiko schien es, als ob ein Vulkan ausbricht mit allem, was dazugehört.
    Also, wenn der Boulder Damm in Colorado hochgedrückt wird, Wyoming, mit dem Yellowstone Park, liegt darüber, findet eine sehr starke Erdbebenaktivität, durch das kalifornischen Beben, weit ins Landesinnere statt.

    Die Magmakammer ist rund 60km lang, 35km breit, 8-10km tief

    Sollte diese gewaltige Magmakammer sich explosionsartig entleeren, kann ich mir eine dreitägige Finsternis gut vorstellen.

    Antworten
    1. grenzwissenschaftler Beitragsautor

      Vielleicht zusätzlich? Laut waldviertler wird die 3tf ausgelöst durch Sprengung eines unterirdischen atom waffenlagers bei prag (durch zurückziehende, verzweifelte russen), wodurch die erdkruste aufplatzt und giftige gase entweichen. Diese nukleare giftwolke könnte genau das sein, was in der 3tf Milliarden (!) Von Menschen tötet.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.