Schlagwort-Archive: Buch

"Im Tal der unsterblichen Meister" – Aaravindha Himadras Erlebnisbericht

aaravindha himadra

Aaravindha Himadra

Mit dem nach eigenen Angaben explizit nicht fiktiven Erlebnisbericht „Das Tal der unsterblichen Meister“ schuf der aus dem Westen stammende spirituelle Lehrer Aaravindha Himadra ein unvergleichliches Zeugnis heute als „übernatürlich“ aufgefasster Begebenheiten und vermittelt dem Leser tiefe spirituelle Weisheiten sowie Wissen über die wahre Natur des Menschen und seiner präastronautischen Vergangenheit, die er von den „Amartya-Meistern“ nach schwerlicher Reise in ihrem abgelegenen „Tal der unsterblichen Meister“ inmitten des unzugänglichen Himalayas erhielt – das aus dieser Begegnung entstandene Buch gehört zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe (hier gibt es eine Leseprobe der ersten 40 Seiten als PDF zum kostenlosen Download!).

Nach mehreren „übersinnlich“ vermittelten Einladungen durch die „Amartya-Meister“ reist Aaravindha Himadra 2006 in deren abgeschiedene Heimat tief verborgen im Himalaya – dem „Tal der unsterblichen Meister“. Dieses für Normalsterbliche ohne Einladung unauffindbare, offenbar energetisch versiegelte Gebiet wird von vielen tausend Jahren alten, doch optisch nicht gealterten, die Meisterschaft erreichten aufgestiegenen Menschen bewohnt. Diese haben sich zum Ziel gesetzt, das heilige Wissen über Menschheit und Kosmos zu bewahren sowie dem Leid der Welt durch ihre liebevolle Güte entgegenzutreten. Wie im Vorwort des Buches „Das Tal der unsterblichen Meister“ bereits eingestanden, scheint die Existenz eines solchen Tales und ihrer mit auf uns übernatürlich wirkenden Bewohner absurd und fern jeglicher Realität. Aaravindha Himadra schreibt dazu:

„Zweifellos werden viele Leser das hier aufgezeichnete Wissen als sehr umstritten ansehen, gleichzeitig wird es für viele andere ein bestätigender Balsam, heilender Balsam sein. Ich habe kein Interesse daran, die Richtigkeit dessen, was ich erlebt habe, zu verteidigen oder zu rechtfertigen. […] Für mich ist es von größerer Bedeutung, meine Erlebnisse mitzuteilen, damit die wenigen, die den Wert sehen können, der in diesen Seiten enthalten ist, ihn in si ch aufnehmen und nutzen können, um sich auf ihrem spirituellen Weg weiterzuentwickeln. Denn wenn sie dieses Wissen richtig verstehen, wird es ihre Herzen und ihren Geist öffnen für das, was noch möglich ist.

Dieses von den Amartya-Meistern offenbarte Wissen umfasst viele Bereiche: kosmische und spirituelle Wahrheiten, Ursprung des Menschen, Einfluss von Außerirdischen auf Vergangenheit und Gegenwart des Planeten Erde, geistige Techniken zur Vervollkommnung der eigenen Entwicklung, Aufbau des Universums etc.

das tal der unsterblichen amartya meisterFolgend nähern wir uns dem Buch „Das Tal der unsterblichen Meister“ (Erstausgabe auch „Unsterbliches Selbst“) in zwei Teilen: Zuerst folgt die bereits von vielen Paranormalitäten geprägte Vorgeschichte der Reise Aaravindha Himadras in den Himalaya, ehe anschließend die Ankunft im „Tal der unsterblichen Meister“ samt übermitteltem Wissen durch die Amartya veranschaulicht wird.

Vorgeschichte und Reise in das „Tal der unsterblichen Meister“

Die Reise in das Tal der unsterblichen Amartya-Meister begann für Aaravindha Himadra bereits als junger Mann während eines Aufenthaltes in Neu-Delhi (Indien), wo ihm ein fremder, vor Güte und Erhabenheit nur so strahlender Mann die erste Einladung überbringt. Wie von Zauberhand gleitet der Fremde durch die dichte Menschenmenge, die sich vor ihm wie Wasser zu zerteilen schien und ging nach erstem Blickkontakt direkt auf den jungen Aaravindha Himadra zu. Er flüsterte ihm ins Ohr: „Wenn Du bereit bist und wenn Du willens bist, dann bin ich gekommen, um Dich nach Hause zu führen“. Mithilfe des erhaben meisterhaft wirkenden Fremden konnte sich Aaravindha dem Anliegen gedanklich nähern. Er erinnerte sich wage daran, vor langer Zeit in einem früheren Leben ein Versprechen abgegeben zu haben. Bildfragmente dieser Zeit flackerten ihm geistlich auf: in einem abgelegenen Tal, tief verborgen im Himalaya-Gebirge, lebte er einst als Sohn eines Amartya-Meisters. Im Alter von 18 Jahren brach er damals in die Zivilisation auf, um dort die kosmischen Gesetze von Liebe, Mitgefühl und Güte zu lehren. Er versprach aber, eines Tages zurückzukehren. Die Einladung des mysteriösen Mannes war also die Folge dieses Schwurs – jedoch fühlte er sich noch nicht bereit und teilte dies auch stockend mit.

Erst ganze 25 Jahre später erreichte Aaravindha Himadra die zweite Einladung ins Tal der unsterblichen Meister. Er saß meditierend abgeschieden in der Natur, als ihm die geisterhafte Erscheinung eines weiß gekleideten langhaarigen Mannes erschien, der direkt vor ihm in der Luft mit gekreuzten Beinen schwebte. Wortlos teilte ihm dieser telepathisch mit: „Wir bitten Dich , nun in unser Tal im Himalaya zu kommen!“. Weiterlesen

Zur Geschichte der Illuminaten und den rätselhaften Freimaurer-Symbolen auf der Ein-Dollar-Note

Heute beschäftigen wir uns unter Zuhilfenahme des absolut berechtigten Top-Bestsellers der alternativgedanklichen Szene „Die Jahrhundertlüge“ von Heiko Schrang im Rahmen einer kapitelweisen Buchbesprechung / Rezension mit dem oft sehr oberflächlich und unpräzise gebrauchten Begriff „Illuminaten“ – wie verhält es sich mit der Geschichte der Illuminati, woher kommen sie, seit wann gibt es sie, worin liegt ihr Ziel? Und was sollen die mysteriösen Freimaurer-Illuminaten Symbole wie das bekannte Auge über der Pyramide auf der Ein-Dollar-Note aussagen?

Gründung und Geschichte der Illuminaten

Allein bei Nennung der Wortgruppe „die Illuminaten“ zucken die allermeisten negativ berührt zusammen und schalten instinktiv auf Ablehnung – zu aufgeladen und einseitig besetzt scheint dieser Begriff geworden zu sein. Zum umstrittenen Begriff der Illuminaten und einer möglichen Alternative dazu steht anschließend etwas geschrieben – wir schauen zunächst auf die Geschichte der (sog.) Illuminaten / Illuminati zur Überblicksgewinnung, ehe auf die Freimaurer-Illuminaten Symbole bei der Ein-Dollar-Note zu kommen ist.

Schon der britische Premierminister Benjamin Disraeli sagte 1844:

„Die Weit wird von ganz anderen Personen regiert als diejeni­gen es sich vorstellen, die nicht hinter den Kulissen stehen.“

adam_weishaupt

Ist Adam Weishaupt alleiniger Gründer der „Illuminati“?

Eine neue Weltordnung in Form eines totalitären globalen Polizeistaats soll nach Einschätzung vieler Alternativtheoretikern als letztes Ziel einer im Verborgenen operierenden, hochelitären Gruppierung namens „Illuminati“ bzw. „Illuminaten“ zur uneingeschränkten Weltbeherrschung errichtet werden – die Überlegungen reichen hier von der sprunghaften Bereitschaft zur Unterordnung unter eine globale Einzelinstanz und Abgabe der Grundrechte mittels notwendigem 3. Weltkrieg (wie bei Irlmaier) bis hin zu übergangsweiser step-by-step-Versklavung; die Abschaffung des Bargeldes und Gläsermachung des Bürgers könnte ein Schritt dorthin sein.

 

Doch wo in unserer Vergangenheit beginnen solche Überlegungen? Werden wir schon seit Jahrtausenden von einer sich selbst uns überordnenden Herrschaftsklasse welch Natur auch immer beherrscht? Oder gibt es die Illuminaten „erst“ seit Frühen Neuzeit?

Weiterlesen

Passende Lektüre zur Aufklärung von Schlafschafen bis zum Aufgewachten

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind hernieder, sondern auch die oft unbequeme Tradition des Geschenkemachens. Dank Internet heutzutage aber viel komfortabler als früher – auch auf den letzten Drücker lässt sich noch zuverlässig gutes Schenkungsmaterial besorgen.

Die höchste aller Fragen hierzu aber lautet: Was zur H..ermeneutik soll man nur verschenken? Wenn wir diese Frage unter einer Erkenntnis-bringenden Bedingung beantworten, so ergibt sich die beste Lösung als Geschenk für unsere Liebsten ganz von selbst, nämlich: Je nach individuellem Aufklärungsgrad Weiterbildendes, um die persönliche Entwicklung auf intellektuell-spiritueller Ebene fortzuführen.

Hierbei empfiehlt sich die Einteilung von grundsätzlich 3 unterschiedlichen Typen, denen je nach persönlichem Stand Verschiedenes geschenkt werden kann. Wichtig ist, dass man innerhalb des selbst vorgenommenen Einschätzungsspielraumes verbleibt, da über diesen Hinausgehendes nicht nur Unverständnis seitens des Beschenkten nach sich ziehen wird, sondern ihm auch kein Bisschen weiterhilft –  Stück für Stück sollte sich der Aufklärung sukzessiv genähert werden, gleich so wie höhere Schulklassen Grundlagenwissen bereits absolvierter Stufen bedingen.

Diese 3 Grundsatztypen sind:

  1. Der (noch) Schlafende – die allermeisten Menschen
  2. Der (gerade) Erwachende – die allerwenigsten Menschen
  3. Der (fast) Erwachte – noch weniger als die allerwenigsten Menschen

Bevor wir geeignete Lektüre für jedes der 3 verschiedenen Gruppen zugehörigen Mitglieder aufschlüsseln, sei(en sie) kurzerhand erklärt, unter welchem Aspekt sich diese Einteilung vornehmen lässt. Weiterlesen

Zur Wissenschaftskritik – was früher Ketzerei war, ist heute die Verschwörungstheorie

Ein Grundsatzessay zur Kritik und den blinden Flecken der Gegenwartswissenschaft

Einführung in die Grundlagen der Grenzwissenschaft

„Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“ (Quelle)

Mit diesem Zitat* beschreibt der Physiker und Begründer der Quantenphysik Max Planck den systematischen, sich durch die Historie des Menschen ziehenden Zustand einer jeden Wissenschaft. Wissenschaft ist, in aller Kürze, die exakte Beobachtung. Wer aber in tradierten Perspektiven unter grundsätzlichem Ausschluss dem Zeitgeist widersprechender Schlussfolgerungen „beobachtet“, verliert den notwendigen Grad an Exaktheit, der zur Erfassung neuer, wissenschaftlicher Wahrheiten unerlässlich ist. Wenn wir nun also die Beobachtung der Wissenschaft beobachten, dann lässt sich feststellen, dass dieser Mechanismus als historisches Gesetz damals wie heute ungebrochen scheint.

Dies soll deshalb die Leitthese der nachfolgend essayistischen Untersuchung sein, nämlich:

Seit Anbeginn staatlicher Herrschaft, und damit der Unterjochung einer Mehrheit durch eine Minderheit, irrt die Mehrheit der Akteure jedweder Gesellschaftsorgane Kopf an Kopf ziellos als Masse umher, während bahnbrechend-revolutionärer Fortschritt meistens nur von einer kleinen, progressiven Minderheit ausgeht – die häufig aufgrund ihrer Unkonventionalität anfangs noch Ignoranz, Spott oder gar Verfolgung durch Gesellschaft und etablierter Elite (Politik, Wissenschaft, Kirche u.ä. Institutionen) erfährt, später jedoch (meist posthum) in ihrer Genialität (an)erkannt werden.

jahrhundertluege buch

Beliebter Amazon-Bestseller zur Gesamtthematik

Auch wenn es die Gegenwartswissenschaft nicht wahrhaben will: Diese historische Gesetzmäßigkeit hat selbst heute ihre Gültigkeit nicht verloren. Schauen wir also, wie es sich damit im Detail verhält; wer und was heute wie damals verachtet wurde, welche Wissensfelder trotz hoher Relevanz und Plausibilität weder im wissenschaftlichen, noch im gesellschaftlichen Diskurs Einzug finden – weil dem herrschenden Legitimationsnarrativ teils fundamental widersprechend. Diese Widerspruch erhebenden Elemente waren einst die Ketzer; heute fallen sie unter den von der CIA nach der Ermordung Kennedys als Kampfbegriff eingeführten Terminus „Verschwörungstheoretiker“ und werden damit ebenso diskussionslos von allen Teilen der Gesellschaft geächtet.

Seit dem Beginn der geschriebenen Zivilisationsgeschichte zieht sich also ein bestimmtes Merkmal als historische Konstante durch die Weltgeschichte: Das Begreifen der stattfindenden Tatsächlichkeit durch eine Minderheit, deren progressive Erkenntnisse anfänglich stets von einer überwältigenden – immer die Herrschenden einschließenden – Mehrheit negiert, tabuisiert oder gar verfolgt werden.

Dies sollen folgend einige historische Beispiele verdeutlichen, ehe anschließend die gegenwärtig ver- wie missachteten Themenkomplexe der Mainstreamwissenschaft als Grundpfeiler der „Grenzwissenschaften“ ausführlich dargestellt werden.

* zu diesem Planck-Zitat fand erst kürzlich eine Studie heraus: es stimmt!

Weiterlesen

Wissenschaftliche Zinskritik Teil 1 – Funktion und Herausbildung des Zinses

Die meisten haben sicherlich schon mal von unserem grundsätzlich defekten Geldsystem gehört, das durch den Zins und Zinseszins eine Vielzahl problematischer Verwerfungen verursacht. Zum Beispiel führt das exponentielle Wachstum (Richtung Unendlichkeit) einer jeden verzinsten Geldschuld zwangsweise und unaufhebbar zu einer in der Summe nicht mehr abzahlbaren Verschuldung, wodurch große Schuldner wie Staaten zwangsweise Bankrott gehen müssen – während sich der Reichtum immer weiter bei einer Minderheit der Geldbesitzer unaufhaltsam vermehrt, die große Mehrheit aber immer weiter verarmt („Arm-Reich-Schere“).

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Dies ist keine Ideologie oder Propaganda, sondern ein leicht nachprüfbares Modell der Realität eines zinsbehafteten Geldsystems – ein solches System muss immer wieder zwangsläufig in einem riesigen Crash zusammenbrechen. Aus diesem Grund ist es auch völlig absurd, Griechenland immer wieder Rettungspakete hinterher zu werfen – allein mathematisch bedingt ist das Tilgen der Staatsschuld unmöglich. Dies trifft aber auch auf nahezu alle Staatshaushalte zu, auch Deutschland kann realistisch betrachtet seine billionengroße Schuld niemals zurückzahlen. Weiterlesen

Die Alois Irlmaier Prophezeiungen zum 3. Weltkrieg

Vorab aus aktuellem Anlass: Es ist erschreckend, wie ausnahmslos alle Vorzeichen der Prophezeiung von Alois Irlmaier zum nahenden 3. Weltkrieg eingetroffen scheinen und sich weiter bewahrheiten. So hat er die aktuelle Finanz- und Flüchtlingskrise als Vorboten-Ereignisse kurz vor dem dritten großen Weltkrieg zutreffend vorhergesagt.

Es scheint, als bestünde der „third world war“ unmittelbar bevor und wir alle werden Zeuge einer fundamentalen Zäsur der Menschheitsgeschichte – aber es ist wohl noch etwas Zeit und man sollte nicht in Panik verfallen, sondern unbedingt behutsame Krisenvorsorge-Vorbereitungen treffen und seine Mitmenschen informieren!

Dazu viele Tipps mehr und die weiteren, einzelnen Details zu allen überlieferten Vorzeichen und dem Verlauf samt Folgezeit des dritten Weltkriegs nach den Alois Irlmaier Prophezeiungen finden sich ausführlich in der Mitte des Aufsatzes – zuerst schauen wir uns die Person Alois Irlmaier und dessen Glaubwürdigkeit samt Quellen an.


– Anzeige – (gute Bücher zu Alois Irlmaier & Prophetie)

Zunächst aber in eigener Sache drei gehaltvolle Bücher zur Alois Irlmaier Weissagung und anderen bekannten Sehern über den bevorstehenden Dritten Weltkrieg und ihren Prophezeiungen dazu. Besonders wertvoll sind diese Informationen in Buchform nämlich, weil im Falle eines Krieges kein Internetzugang zum Abrufen der Verhaltenstipps fürs Überleben, den sicheren Zonen, dem ungefähren Ablauf, den heftigsten Kampfgebieten etc. vorhanden sein wird. Der Autor Stephan Berndt gilt nebenbei auch fachübergreifend als seriösester Irlmaier-Forscher und absoluter Irlmaier-Kenner.

Wer lieber wie gewohnt bei AMAZON seine Bücher zu Alois Irlmaier und der Weltkriegsprophetie kaufen will, klickt einfach HIER und unterstützt so den Blog ohne Aufwand oder Extra-Kosten!

stephan berndt irlmaier   countdown weltkrieg stephan berndt   böckl - Die berühmtesten Propheten Europas und ihre Weissagungen für das Dritte Jahrtausend

WICHTIGES UPDATE:
Der renommierte Irlmaier-Forscher Stephan Berndt hat jüngst ein neues Buch herausgegeben, in dem er alle sicheren Gebiete laut Alois Irlmaier und anderen Sehern zusammenfasst
:
Refugium – sichere Gebiete nach Alois Irlmaier und anderen Sehern
(15,95 EUR bei Amazon)


Einleitung zu den 3. Weltkrieg-Prophezeiungen Alois Irlmaiers

„Alois Irlmaier? Nie gehört!“, mag der Nichtkenner nun raunen. Un(d )verständlicherweise werden selbst eingefleischte Grenzgänger beim Begriff „Prophezeiung“ und „Hellseher“ verdutzt schauen; wurde in diesem Bereich doch nur allzu oft Scharlatanerie betrieben. Man erinnere sich an die „Jahr-2000-Panik“ oder auch die Prophezeiung der Maya, nach denen am 21.12.2012 die Welt untergehen sollte. Dabei liegt zumindest bei letzterem der Fehler klar beim Empfänger der Botschaft, denn die Maya haben NIE einen „Weltuntergang“ vorausgesagt, sondern viel eher einen fundamentalen, spirituellen Weltenwandel, welcher sukzessiv (statt plötzlich) eintreten und das Bewusstsein der Menschen auf eine neue Ebene eines neuen Zeitalters führen soll*.

Folgend findest Du in diesem Artikel detaillierte Ausführungen und Zitate-Sammlungen der Prophezeiungen Alois Irlmaiers zum Dritten Weltkrieg, den Vorzeichen und seinem Verlauf samt Folgen sowie geeigneter Maßnahmen zum Überleben.

Doch vorab: teilt die folgenden Informationen bei Facebook und den sozialen Netzwerken sowie in euren Foren so gut und oft es geht, denn allein das Wissen über die Ereignisse würde in einem eventuell so eintretenden 3. Weltkrieg vielen Menschen, die ihr kennt, das Leben retten; anders als die Masse wären diese dann nämlich nicht paralysiert, weil sie schon vorab davon hörten und so effizient statt panisch handeln können – letztlich kann man mit dieser Information nichts außer 10 Minuten Zeit verlieren, aber unglaublich viel gewinnen! Ganz unabhängig von Alois Irlmaiers Endzeit-Szenario ist es in unserem System stets nur eine Frage der Zeit, bis ein „großer Krieg“ wieder ausbricht – angesicht der aktuellen Konflikte, insbesondere in der Ukraine und mit Russland sowie das Pulverfass Naher Osten, nimmt die Wahrscheinlichkeit eines 3 Weltkriegs immer weiter zu. Vorbereitet sein mit Material und Geist ist daher oberstes Gebot (siehe zur Krisenvorsorge ganz unten den Extra-Abschnitt)!

Alois Irlmaier

Ein patenter doch heute kaum bekannter Seher namens Alois Irlmaier (1894-1959, von Beruf Brunnenbauer und gläubiger Christ katholischer Konfession) sorgte erstmals im Zweiten Weltkrieg für großes Aufsehen in seiner Heimat, denn er schien die Gabe zu haben, vor von Bomben gefährdeten Wohngegenden, gar einzelner Häuser, zu warnen sowie auch verzweifelten Ehefrauen wahrheitsgetreu Auskunft über den Verbleib ihrer in den Krieg gezogenen Männer und Söhne zu geben. Da sich nahezu alle diesbezüglichen Anfragen als richtig herausstellten, standen die Leute reihenweise Schlange bei ihm.

alois irlmaier buch amazonNach dem Krieg kam es wegen dieser „Ansammlungen“ dann zu einem Gerichtsverfahren, in dem Irlmaier von Neidern des Gauklertums und des Betrugs bezichtigt wurde – dabei nahm er maximal einen kleinen Obolus entgegen, nie machte er aus seiner Gabe ein lukratives Geschäft oder forderte gar von sich aus eine Gegenleistung. Um dem vorsitzenden Richter seine Fähigkeiten zu beweisen, sagte er ihm, er könne ja mal bei sich Zuhause anrufen, denn dort würde gerade seine Ehefrau in einem roten Kleid einen fremden Mann empfangen und mit diesem frühstücken. Empört ließ der Richter bei sich Zuhause anrufen und wurde kreidebleich, als seine Ehefrau das von Alois Irlmaier Geschilderte bezeugte. Der fremde Mann stellte sich als alter Bekannter des Richters heraus, der ihn nach dem Krieg besuchen wollte. Schließlich wurde der Hellseher Alois Irlmaier mit denkwürdigen Worten freigesprochen:

„Die Vernehmung der Zeugen […] hat so verblüffende, mit den bisher bekannten Naturkräften kaum noch zu erklärenden Zeugnisse für die Sehergabe des Angeklagten erbracht, dass dieser nicht als Gaukler bezeichnet werden kann.“

Mysteriöserweise sollen heute alle Gerichtsakten verschwunden sein, doch existieren Kopien des Urteils. UPDATE: in dem folgenden Artikel habe ich das komplette Gerichtsurteil als digitalen Text leicht lesbar transkripiert (4 Seiten).

Alois Irlmaier Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg

Darüber hinaus machte Alois Irlmaier zahlreiche Angaben zur Vorzeit und den Vorzeichen wann der 3. Weltkrieg kommt und beginnt. So würde dieser im Nahen Osten losgetreten, woraufhin eine Friedenskonferenz auf dem Balkan stattfindet, bei der ein hochrangiger Politiker von einem „kleinen schwarzen Mann“ ermordet wird („schwarzer Mann“ deutet nach einigen Autoren eventuell auf Obama als Auftraggeber hin, obwohl er aber  mit 1,85m nicht gerade klein ist – andere sehen darin eher die Beschreibung der Haarfarbe). Daraufhin erklärt dessen Nachfolger Russland auf der Stelle den Krieg. Nur wenige Tage später erzittert die Weltgemeinschaft, weil „der Russe“ mit einer riesigen Streitmacht plötzlich  über Nacht aus dem Nichts Westeuropa überfallen würde. Niemand rechne damit, es sterben in einer Nacht mehr Menschen als in den bisherigen Weltkriegen zusammen. Die genaue Schilderung als Vorhersage/ Voraussage des Verlaufs vom  3. Weltkrieg nach Alois Irlmaier könnt ihr weiter unten detaillierter nachlesen.

Dokumentationen zu Alois Irlmaier aus Freilassing

Ehe gleich zu den Vorzeichen und genauen Prophezeiungen Irlmaiers gekommen wird, sei noch zum Einstieg in die Person Alois Irlmaier angemerkt, dass es eine relativ aktuelle Dokumentation zum Brunnenbauer A. I. durch den Bayrischen Rundfunk mit Namen „Unsichtbares Land – Auf den Spuren von Alois Irlmaier“ mit bisher nicht bekannten Zeugen aus seiner Lebzeit gibt:

http://www.dailymotion.com/video/x2xsdqt

Und hier eine ältere Irlmaier-Doku namens „‚Ich seh’s ganz deutlich!‘ Die Prophezeiungen des Alois Irlmaier“ (Teil 1 – die weiteren Teile werden rechts neben dem Video angezeigt):

https://www.youtube.com/watch?v=NqTJyxDHyvw

Die Vorzeichen des WK III – wann kommt der dritte Weltkrieg nach Irlmaier?

ruben stein maria weltkrieg

Angeblich empfing die „Seherin Maria S.“ exakte Datumsangaben zum dritten Weltkrieg – ob’s stimmt?

Normalerweise enthalten Weissagungen bzw. Prophezeiungen nie exakte Datumsangaben darüber, wann genau ein Ereignis eintrifft – nach Sketptiker Meinung, weil es keine Prophetie gäbe; Befürworter sagen, vielleicht wegen der stets wandelbaren Zukunft, jenachdem eben wie sich die Menschheit verhält (und/ oder wo sie durch selbst erzeugtes Kollektivkarma hingelangt?). Außerdem könnte sich ein eventuell gesehenes Datum eines prophetischen Menschen allein durch die Bekanntgabe (nach hinten) verschieben, wodurch die komplette Schauung an sich bei den Menschen noch unglaubwürdiger würde.

Eine Ausnahme bietet die „Seherin Maria S.“ und deren Prophezeiungen in einem relativ neuen Buch von Ruben Stein (siehe rechts), das mittlerweile sogar Amazon Bestseller auf Platz 1 in der Thematik „Prophetie“ geworden ist (das Buch hat eine sehr gute Bewertung, hier bei Amazon ansehen). Dort werden viele der bekannten Prophezeiungen zum 3. Weltkrieg und der Nachwelt erstmals mit exakten Datumsangaben versehen. Frühestens 2017, spätestens 2022 kann man diese endgüldtig beurteilen – könnte aber auch ein rein fiktives Verkaufsbuch zur Geldmacherei sein.

Gibt es ein Datum für den Beginn des 3. Weltkrieges bei Irlmaier?

Alois Irlmaier versah seine Endzeit Prophezeiungen mit keinem exakten Datum und war auch sonst recht sparsam mit der Angabe von Zahlen – eben vielleicht aus den oben erwähnten Gründen. Allerdings hat ein findiger Leser dieses Blogs aus den wenigen Zahlen-Angaben Irlmaiers ein Datum herausinterpretiert, das recht schlüssig scheint, auf das man sich aber nicht blind verlassen sollte. Demnach dauere der dritte Weltkrieg vom 18.08.2019 bis 09.09.2019, da er laut Alois Irlmaier ja mit zwei 8ern und einem 9er beginnen und mit drei 9ern enden enden soll sowie 3 Tage, 3 Wochen oder 3 Monate dauern wird. Das ist aber reine Theorie, darauf würde ich mich nicht verlassen – die Zukunft ist je nach Gegenwartsgestaltung fluide. Es kann uns “jederzeit wie ein Dieb in der Nacht” treffen, weshalb man sofort umfangreiche Krisenvorsorge betreiben sollte (s.u.)!

Um Irlmaiers Prophetie zu ordnen und die wichtigsten Punkte zusammenzufassen, bietet sich eine Darstellung der Abfolge der nacheinander erfolgenden Ereignisse als Ablaufsplan hin zum Dritten Weltkrieg an, die Alois Irlmaier in den 50er-Jahren als Vorzeichen bzw. Ankündigung des kommenden dritten Weltkrieges prophezeit hat:

1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
6. Bald darauf folgt die Revolution.
7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

(die Aussagen beziehen sich höchstwahrscheinlich auf Alois Irlmaiers Heimatland Deutschland bzw. Europa)

Schauen wir uns einmal diese Vorzeichen der Irlmaier Prophezeiungen als Vorhersagen an und gleichen sie mit bereits Geschehenem ab, um herauszufinden, ob der 3. Weltkrieg nahe ist und wann er kommt:

1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!

Überdeutlich ist hiermit das westdeutsche Wirtschaftswunder nach dem Zweiten Weltkrieg gemeint, das in der Tat einen nie geahnten wie gekannten Wohlstand für die Massen ermöglichte.

2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.

Im Zuge des Kapitalismus („Marktwirtschaft“) nahm der Glaube an Gott immer weiter ab, während der Materialismus in die Köpfe der Menschen immer weiter Einzug findet – bis heute! Wer sich heute offen zu Gott bekennt, befindet sich nicht nur in der Minderheit – er erntet nicht selten auch Stirnrunzeln und Unverständnis für diese Haltung, woran nicht zuletzt auch die westliche, auf Materialismus beruhende und immaterielle Entitäten negierende Wissenschaft ihren Anteil trägt. Die zahlreichen Kirchenaustritte und sinkenden Gottestdienstbesucher legen weiter Zeugnis von diesem „Glaubensabfall“ ab. Dies bestätigen auch statistische Erhebungen – gingen in den 1950er und 60er Jahren noch rund 12 Millionen Menschen zum Gottesdienst, sind es heute nur noch 2,5 Millionen (Quelle: statista).

3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.

Zwischenmenschliche Verrohung, Werteverfall, Egoismus – dies sind unleugbare Merkmale unserer Ellenbogen-Gesellschaft. Zudem ist zweifelsfrei eine zunehmende Tendenz zur sexuellen Ausschweifung zu beobachten – sei es die Pornoindustrie oder auch die textilarme Kleidung von Frauen wie neuerdings auch Männern. „Sex sells“ wohin das Auge blickt, oberflächliche Verehrung der Schönen und Superreichen – Nächstenliebe und Demut wichen längst dem Mammon des Geldes und falschen Statussymbolen, was wiederum eine Folge des gel(i)ebten Materialismus darstellt. Aus Sicht Irlmaiers zum damaligen Zeitpunkt, muss diese Schauung eine herbe „Sittenverderbnis“ gewesen sein.

4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.

Lange Zeit überlegte man in der Prophetie-Szene, was denn hiermit nur gemeint sein könne. Einerseits konnte man hierzu die enorme Migrationsbewegung nach dem WK II zählen – doch andererseits finden wir besonders in den letzten Jahren eine stets steigende, ungeahnte Zahl von Zuwanderern (Flüchtlingen) vor, die den herrschenden Krisen aus Afrika und dem Nahen Osten zu entkommen suchen (seit 2012 „MIGRATIONSBERICHT 2012: Einwanderung auf Rekord-Niveau“ bis heute verzeichnen wir teilweise monatlich neue Rekordzahlen aufgenommener Flüchtlinge) – wer kann es ihnen schon verdenken?

Da diese Einwanderung zeitlich zwischen der „Sittenverderbnis“ und der „großen Inflation“ liegt, kann es sich nur um die heutige Flüchtlingsbewegung aus dem Balkan, Nordafrika und Nah-Ost handeln; zumindest nicht um die Nachkriegszuwanderung. Ganz offensichtlich befinden wir uns also derzeit inmitten dieser 4. Phase – die letzte Zeit, in der wir noch unser gewohntes Leben führen und uns auf das Kommende vorbereiten können, ehe durch die folgende (5.) Phase der Inflation das große Chaos beginnt und es kein Zurück mehr gibt.

5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.

Jetzt wird es weiter interessant und hochaktuell: die seit 2007 grassierende Finanz-Krise konnte nur durch abenteuerliche Rettungspakete abgewendet werden – man hat sich sogar auf noch keinen Allgemeinbegriff für die Krise verständigen können: von Bankenkrise, Schuldenkrise, Staatsschuldenkrise, Eurokrise, Finanzkrise, (Welt)Wirtschaftskrise etc. werden die unterschiedlichsten Begriffe genutzt, was auf allgemeine Hilflosigkeit sowie die Schwere der Krise hindeutet. Die ständig geschnürten Rettungspakete sind nur ein Aufschieben des Zusammenbruchs, der Wert des Euros verliert mehr und mehr – wenn gleich die „große Inflation“ uns noch bevorsteht; ein Crash ist unausweichlich, Stichwort zinsbasiertes Geldsystem. Alois Irlmaier soll auch zur damals neuen Währung der D-Mark gesagt haben: „das neue Geld ist in Ordnung, doch hütet euch vor dem, was danach kommt!“.

 6. Bald darauf folgt die Revolution.

Bereits heute können wir in vielen Teilen der Welt den Unmut der Leute spüren – der „arabische Frühling“ legt Zeugnis hiervon ab. Laut Irlmaier soll es aber auch in Kerneuropa zu revolutionären Unruhen kommen, die bürgerkriegsgleiche Zustände hervorriefen – „der Stunk geht um die Welt“, sagt er. So sollen die Bürger Paris‘ ihre eigene Stadt in Brand setzen und in Italien komme es zu Übergriffen auf Geistliche, sodass der Papst „im Pilgergewand“ flüchten muss. Unklar bleibt allerdings der Charakter der Revolution  (Putsch? Diktatur-Errichtung? Oder „nur“ Aufstände?) und das Gebiet, in welchem sie stattfindet (vermutlich (Mittel-)Europa). Man muss sich auch mal den sozialen Sprengstoff vor Augen führen, der in dem Moment zündet, wenn Millionen Flüchtlinge in ihren ohnehin nur provisorischen Notunterkünften vor Hunger auf die Straße gehen und dort auf ebenfalls wütende, vom Crash betroffene Bürger treffen.

7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

Inmitten dieses Chaos nutzen die Russen nach Alois Irlmaier das große Tohuwabohu und fallen für alle überraschend direkt nach einer Balkan-Konferenz  (wo ein hochrangiger Politiker ermordet wird) in nur einer Nacht mit 3 großen Panzerkeilen in Deutschland ein und rücken bis zum Rhein vor.

Gigantische Kesselschlachten folgen in West- und Norddeutschland, unter bitteren Verlusten wird „der Russe“ schließlich geschlagen – kein russischer Soldat soll vom Feldzug heimkehren! Schließlich würde die auch von vielen anderen Sehern prophezeite sog. „dreitägige Finsternis“ den Weltkrieg beenden und eine lange Zeit des Friedens einläuten (dazu unten mehr). Ein Blick auf die aktuelle geopolitische Lage lässt diese Entwicklung anders als noch vor wenigen Jahren sogar als recht realistisch erscheinen.

Update: erst im Mai 2015 stellte Russland seinen neuen „Super-Panzer“ als selbst von der westlichen Presse gefeierten „Wunderwaffe“ vor – es wäre strategisch nicht unklug, diesen kurzfristigen Vorsprung bei Fertigstellung des T-14 alsbald auf dem Schlachtfeld zu nutzen, zumal Russland über fast 23.000 (!) Kampfpanzer (die meisten älteren Typs) verfügen soll und damit die mit Abstand größte Panzerarmee der Welt unterhält; zum Vergleich: Deutschland hat mickrige 328 (!) und die USA auch „nur“ 7.870 über die Welt verteilte Kampfpanzer. Eine Panzer-Invasion Russlands wäre also durch die enormen militärischen Ressourcen denkbar und verspräche augenscheinlich auch Erfolg.

russland luftwaffe anti putin propaganda BILD zeitung hetze putin

Am 11. August 2015 titelt hier die „Bild“, dass Vladimir Putin ein Militärmanöver durchführen ließ, bei dem auf einer Bombe der Aufdruck „Nach Berlin!“ draufsteht. Stimmt man das russische Militärpersonal schon einmal mental auf den prophezeiten Großangriff ein? Passend dazu hielt die NATO auch im August 2015 ihr größtes Militärmanöver seit dem Ende des Kalten Krieges in Europa ab!

Weiter im Text mit den Prophezeiungen von Alois Irlmaier: Unzählige von „weißen Vögeln“ (wohl US-Drohnen) steigen mitten im Angriff der Russen nach Irlmaiers Weissagung auf und bringen einen „gelben Streifen der Vernichtung“ (wohl eine ABC-Waffe) zwischen Prag und Ostsee aus, den niemand überqueren kann und den Russen somit vom Nachschub abschneidet. Er sagt hierzu auch, die feindlichen Panzer rollen noch, obwohl die Insassen längst tot wären (Neutronenbombe oder Giftgas?). Die Russen (oder Chinesen? er spricht vom „gelben Drachen“ und andere Hellseher prophezeiten auch chinesische Truppen als Teilaggressor im 3. großen Krieg) sollen auch in die USA über Alaska und Kanada mit Bodentruppen einfallen, jedoch nicht weit kommen.

Das letzte Vorzeichen stellt eigentlich schon den unmittelbaren Beginn des Dritten Weltkrieges nach Alois Irlmaier (und anderen Hellsehern wie dem nicht unumstrittenen Mühlhiasl oder besser noch dem waldviertler etc.) dar, eine Flucht nach Westen lohnt sich meistens nicht, da der 3. Weltkrieg nur relativ kurz andauern soll (wenige Wochen bis Monate und wie nahezu alle anderen Seher auch sagen, werden im 3. WK wenn überhaupt nur wenige Atomwaffen eingesetzt; der Planet wird bei keiner Schauung vernichtet!). Die vielen daraufhin in panischer Hysterie geflüchteten Menschen auf der Autobahn Richtung Westdeutschland würden in großen Staus stecken bleiben, die alle von den russischen Panzern auf ihrem Vorstoß  zermalmt werden und so im Niemandsland stranden. „Wären sie doch nur Zuhause geblieben!“ soll Alois Irlmaier hierzu oft gesagt haben.

Wenn Flucht, dann über (abgelegene) (Land-)Straßen oder der entgegengesetzten Autobahnspur mit bestenfalls einem Geländewagen oder Cross-Motorrad aufs Land zu Bekannten oder einer vorher herausgesuchten Ferienwohnung. Wenn es dann draußen im Tumulte an der Türe klopft und Leute um Eintritt bitten, sollte man nach Irlmaier und anderen Hellsehern besser nicht öffnen, da dies nur den Tod bringe (Mord und Totschlag durch Gesetzlosigkeit). Wichtig ist vor allem, sich unbedingt von Großstädten fernzuhalten!

Jemand hat sich auch mal die Mühe gemacht und die von Alois Irlmaier prophezeiten Weltkrieg-Ereignisse der Endzeit wie Bombenabwürfe, gelbe Gift-Wand, Panzerkeile etc. in eine Europa-Karte eingezeichnet:

Karte Irlmaier

Eine beschriftete Karte über die Vorsehungen / Prophezeiungen Alois Irlmaiers zum 3. Weltkrieg

Der mit dem Überfall auf West- und Mitteleuropa endgültig losgetretene 3. Weltkrieg wird von kosmischen Ereignissen und globalen Naturkatastrophen sowie am Höhepunkt einer dreitägigen Finsternis (s.u.) begleitet, die insgesamt eine „Reinigung“ des Planeten und seiner Erdenbewohner bewirken. Nach diesem beispiellosen Krieg soll schließlich ein „goldenes Zeitalter“ eintreten, das 1000 Jahre dauern soll. Hier zeigt sich, dass Irlmaiers Visionen sehr stark mit der biblischen Apokalypse der Endzeit korrelieren; eventuell beschreiben beide Schauungen dasselbe Ereignis. So soll während dieser zwar kurzen aber ereignisreichen Zeit das Abbild des gekreuzigten Jesus Christus am Himmel für alle sichtbar erscheinen, sodass die ganze Welt aufrufe „Es gibt einen Gott!“.

Allerdings kommt der „Antichrist“ und dessen wohl 7 jährige Herrschaft bei Irlmaier nicht vor – hierzu soll er aber angeblich gesagt haben, dass was er zu diesem Thema sieht, ihm ohnehin keiner glauben würde, weil es NOCH unglaublicher wäre, sodass er es ganz weglässt (diese angebliche Prophezeiung ist aber mit Vorbehalt zu genießen, auch ist die Quelle dazu derzeit nicht wieder auffindbar).

Viele andere Seher machten unabhängig von Alois Irlmaier ganz ähnliche Voraussagen. Zentraler Punkt in all diesen Weissagungen immer wieder der plötzliche Überfall Russlands auf Westeuropa sowie dramatische kosmische Ereignisse, allen voran die am Kriegsende auftretende berüchtigte „3-tägige Finsternis„, bei der es eventuell zu einer Verschiebung der Erdachse kommt („Polsprung“?) und eine über den Globus umherziehende Gas-Gift-Wolke als Art moralischer Selektion vorrangig alle „schlechten Menschen“ umbringt. Während dieser Finsternis empfiehlt Irlmaier inständiges Beten, nur geweihte Kerzen würden brennen und Strom funktioniere sowieso nicht. Außerdem soll man nicht einmal neugierig aus dem Fenster schauen können, da dies bereits zum sofortigen Tod führe – daher rät Alois Irlmaier, alle Fenster und Türen licht- und luftdicht abzudichten.

Weitere bemerkernswerte Seher mit Weltkrieg-Prophezeiungen seien folgend stichpunktartig genannt ( von denen viele aber durch den prophezeiungs Forscher Bernhard Bouvier als Fälschung eingeschätzt werden, also immer obacht!):

  • Mühlhiasl
  • Kugelbeer
  • Waldviertler
  • Feldpostbriefe des Andreas Rill
  • Lied der Linde

Überlebens-Ratschlag:
Am wichtigsten wäre es eben, in der 3-tägigen Finsternis (als letztes Ereignis im 3. Weltkrieg) Fenster und Türen lichtdicht abzudecken und NIEMALS aus Neugier nach Draußen zu schauen durchs Fenster – mehrere Seher prophezeien hierbei den Tod (wie auch immer das physikalisch möglich sein soll – ich würde es nicht testen). Außerdem soll man Vorräte für mind. 3 Wochen parat haben sowie sofort soviel Wasser wie möglich am Anfang der Russeninvasion einlagern, ja ganze Wannen und Eimer füllen, bevor die Trinkwasserquellen versiegen. Zudem herrschen 3 Wochen lang gesetzlose Zeiten, wo niemand ins Haus gelassen und wenn doch, sich mittels Gewalt verteidigt werden sollte – es gehe nur darum, diese paar Wochen Gesetzlosigkeit unmittelbar zu überleben! Und wie gesagt: in Großstädten wird es am schrecklichsten zugehen, haltet euch fern davon und geht zu Verwandten aufs Land.

Die Anlegung einer Notfallreserve und Survival-Equipments (Stichwort Notfall-Rucksack, s.u.) für den 3. Weltkrieg oder einer anderen schweren Krise wie Bürgerkrieg etc. ist zu empfehlen. Außerdem sollte man die ganze Zeit über viel und innig beten! Selbst Menschen, die zu Gott keine Beziehung haben, sollten sich einfach an „ihn“ in Gedanken wenden und für das Wohl aller Wesen und so wenig Leid wie möglich beten.

Letztlich stellt sich heraus, dass mehrheitlich eher die „guten Menschen“ diese Phase überleben sollen um so das Fundament einer neuen, von Nächstenliebe und Naturverbundenheit geprägten Gesellschaft zu stellen. Durch die starken Klimaveränderungen während der Kriegszeit (Polsprung oder Umleitung des Golfstroms durch die Atombombe vor England?), soll sich Deutschland dann in einem Mittelmeer-Klima befinden; es gebe hier keinen Winter mehr und Zitrusfrüchte wachsen auf den Feldern. Von überall her kommen die Überlebenden um sich hier anzusiedeln und jeder bekommt so viel Land und Platz, wie er bearbeiten kann. Dieses goldene Zeitalter soll 1000 Jahre andauern und in Deutschland werde wieder ein Kaiser herrschen, der erste im Kölner Dom gekrönt vom Papst .

Alois Irlmaier: weitere Vorzeichen des 3. Weltkriegs (Liste)

alois irlmaier vorzeichen weltkrieg

AMAZON BESTSELLER – „Alois Irlmaier. Ein Mann sagt, was er sieht“ – Buch von Stephan Berndt, dem wohl besten Irlmaier-Forscher für nur 16,90 EUR

Alois Irlmaier schildert in seiner Prophetie an verschiedenen Stellen weitere Vorzeichen des 3. Weltkrieges, indem er über die Zeit spricht, die diesem unmittelbar vorausgeht. Das Buch rechts von Stephan Bernd beinhaltet zudem alle belegten Irlmaier-Vorhersagen und sollte in keinem Survival-Haushalt fehlen – Internetzugang zum Abrufen der Informationen wird im Falle des Falles wohl kaum möglich sein.

Zu den weiteren Vorzeichen der III Weltkriegs Prophetie sagt Alois Irlmaier u.a. Folgendes:

  • „Alles ruft Friede, Schalom! Da wird’s passieren. Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber – die Lage ist gespannt.“ => Und tatsächlich hielten Russische und Chinesische Kriegsschiffe ein gemeinsames Manöver direkt vor der Haustür Europas auf dem Mittelmeer im Mai 2015 ab, wo auch NATO-Flottenverbände operieren. Das „alles ruft Frieden“ könnte bedeuten, dass zu dieser Zeit eine größere Friedensbewegung stattfindet oder auch, dass alle Regierungen immer wieder beteuern, nur den Frieden zu suchen, vielleicht sogar kurz vor dem Durchbruch im Israel-Nahost-Konflikt zu stehen scheinen.
  • Mord auf dem Balkan als Kriegsauslöser: „Zwei Männer bringen den dritten Hochgestellten um, sie sind von anderen Leuten bezahlt worden. Der eine Mörder ist ein kleiner schwarzer Mann, der andere etwas größer, mit heller Haarfarbe. Ich denke, am Balkan wird es sein, kann es aber nicht genau sagen. Nach der Ermordung des Dritten geht es über Nacht los. Die Mörder kommen ihnen aus, aber dann staubt es. Ich sehe ganz deutlich drei Zahlen, zwei Achter und einen Neuner. (Manche interpretieren dies als ein Hinweis auf das Datum, siehe oben). Was das bedeutet, weiß ich nicht, eine Zeit kann ich nicht sagen. Aber der eigentlich zündende Funke wird im Balkan ins Pulverfaß geworfen: Ich sehe einen „Großen“ fallen, ein blutiger Dolch liegt daneben.“ => Zählt vielleicht sogar die Ukraine bei Alois Irlmaier zum Großgebiet Balkan? Konfliktgebiete sind aber auch Georgien, Mazedonien, Kosovo in Serbien etc. Erst im August 2015 sorgten die Medien mit der Titelzeile „Balkan-Konferenz“ für kurzes Aufsehen innerhalb der Prophetie-Szene, doch handelte sich letztlich „nur“ um eine Flüchtlingskonferenz ohne Mord und Folgekrieg. Eventuell handelt die besagte Konferenz auch nur inhaltlich vom Balkan, ohne dort stattzufinden (zB. zur Flüchtlingsfrage).
  • „Dem Krieg geht voraus ein fruchtbares Jahr mit viel Obst und Getreide“
  • „Welche Jahreszeit es ist? Trüb, regnerisch und Schnee durcheinander. Vielleicht Tauwetter. Die Berge haben oben Schnee, aber herunten ist es aper (herbstliches Land?). Gelb schaut es her. Ich sehe vorher ein Erdbeben. Der Koreakrieg ist aus.“ => Aussage stammt aber vom 7. Dezember 1952, also mitten im Koreakrieg nach dem Zweiten Weltkrieg; könnte sich aber auch auf den aktuellen Konflikt beziehen, bspw. August 2015 die provokativen „Lautsprecher“ an der Grenze, die fast einen Krieg ausgelöst hätten – so labil schaut es dort aus! Zu der genauen Jahreszeit findet man bei Irlmaier teils unterschiedliche Angaben, verlassen würde ich mich darauf nicht, sondern jederzeit gerüstet sein.
  • Irlmaier sah den Gebrauch von Kreditkarten und Mobiltelefonen/ Smartphones voraus:„Papperdeckel das man in‘ Zuban-Schachtel steckt. Damit wird bezahlt.“, vermutlich das Ankündigen von Kredit-/ EC-Kartennutzung. „Leute sprechen in’ Zuban-Schachtel nei – mit dem spuins aa.“ (damit spielen sie auch) => Die Angabe Zuban-Schachtel bezieht sich auf die Größe einer damaligen Zigarillo-Verpackung, die in etwas der Größe heutiger Smartphones entspricht. Überdies spielen die Leute mit ihren Handys (im Sinne von allgemeiner Dauernutzung) erst im Zuge der Touchscreen-Smartphones. Irlmaier spricht also offensichtlich von unserer Zeit und deutet damit an, dass der 3. Weltkrieg frühestens im Smartphone-Zeitalter ausbrechen könne
  • Über die Einführung der D-Mark hatte Alois Irlmaier damals gesagt: „Das neue Geld ist OK, aber vor dem, was danach kommt, müsst ihr euch in Acht nehmen.“ => Hinweis auf den Eurocrash, der als „große Inflation“ dem Krieg vorausgeht?
  • Dem dritten Weltkrieg soll ein fruchtbares Jahr vorangehen sowie ein auffallend warmer Winter (in den letzten Jahren wird es von Winter zu Winter gefühlt immer wärmer)
  • Irlmaier habe gesagt, wenn am Watzmann (Berg bei Berchtesgaden) ein bestimmter Schneefleck nicht mehr zu sehen sei, dann stünde die große Finsternis bevor (mehr dazu hier mit Bildern)
  • Vor dem Kriege solle es eine Einheitswährung geben.
  • Laut einer Zeugin soll Irlmaier ihr gesagt haben: Der Krieg würde in einem Jahr mit einem frühen Frühjahr ausbrechen, und zwar, wenn die Bauern schon im März [Heu] mähen! … An anderer Stelle aber deuten die Prophezeiungen Irlamiers eher auf einen Kriegsausbruch im Hoch- oder Spätsommer hin. Nie jedenfalls findet der Beginn des Kriegsgeschehens in einem Winter statt – aber verlassen sollte man sich darauf nicht, sondern absofort für jeden Zeitpunkt vorbereitet sein.
  • Zitat Alois Irlmaier: „Im Stiefelland (Italien, d. Hg.) bricht eine Revolution aus, in der sie alle Geistlichen umbringen, ich sehe Priester mit weißen Haaren tot am Boden liegen. Hinter dem Papst ist ein blutiges Messer, aber ich glaube, er kommt ihnen im Pilgerkleid aus“. Weiter erzählt er, dass der Papst seinen Verfolgern knapp entkäme, in dem er über das Wasser flüchten würde (und später dann die zukünftigen Kaiser kröne) => Also Bürgerkriegszustände in Italien und auch Frankreich (Paris soll ja „von den eigenen Leuten niedergebrannt“ werden) als Vorzeichen vom 3. Weltkrieg.
  • einige Monate vorher soll eine Naturkatastrophe den Krieg „ankündigen“
  • „Der große Krieg beginnt, wenn im Nahen Osten alles drunter und drüber geht“ (ISIS?)
  • „Im Nahen Osten um Israel herum ist es unruhig und kriegerisch, Israel wird bedrängt. … Auf der anderen Seite vom Mittelmeer (von Italien aus gesehen) Unruhen, die von Land zu Land schwappen. Das kommt dann bald auch zu uns.“ => ISIS-Syrien-Konflikt, Arabischer Frühling und die wahrnehmbar zunehmenden Unruhen in Europa?
  • Vor dem 3. Weltkrieg „Steuern, die niemand bezahlen kann.“

Alois Irlmaier Prophezeiungen zu Folgen & Verlauf des 3. Weltkrieges:

  • Nach den italienischen Unruhen gegen Geistliche und dem Mord auf einer Balkan-Konferenz: „…Dann geht es Schlag auf Schlag. Massierte Truppenverbände marschieren in Belgrad von Osten her ein und rücken nach Italien vor. Gleich darauf stoßen drei gepanzerte Keile nördlich der Donau blitzartig über Westdeutschland in Richtung Rhein vor – ohne Vorwarnung.“
  • Ein Glück wird der Dritte Weltkrieg nicht lange dauern, Irlmaier wörtlich:
    „Die ganze Sach werd net lang dauern, i siegh drei Strich – drei Tag, drei Wochen, drei Monat, i woaß net genau, aber lang dauert’s net!“
  • Alois Irlmaier weiter zum Beginn des großen Krieges: „Anfangen tut der vom Sonnenaufgang (Russe, d. Hg.). Er kommt schnell daher. Die Bauern sitzen beim Kartenspielen im Wirtshaus, da schauen die fremden Soldaten bei den Fenstern und Türen herein. Ganz schwarz kommt eine Heersäule herein von Osten, es geht aber alles sehr schnell.“ => oft liest man auch, dass der Überfall Russlands an einem Feiertag geschehen würde, da die Einsatzbereitschaft des Militärs dann am geringsten ausfällt.
  • „..Drei Stoßkeile sehe ich heranfluten: der untere Heerwurm kommt über den Wald daher, zieht sich aber dann nordwestlich der Donau hinauf. Die Linie ist etwa Prag, Bayerwald und Nordwesten. Das blaue Wasser ist die südliche Grenze.“
  • „Der zweite Stoßkeil geht von Ost nach West über Sachsen, der dritte von Nordosten nach Südwesten.“
  • „Der Russe rennt in seinen drei Keilen dahin, sie halten sich nirgends auf. Tag und Nacht rennen sie bis ins Ruhrgebiet, wo die vielen Öfen und Kamine stehen. …
    Der zweite Stoß kommt über Sachsen westwärts gegen das Ruhrgebiet zu, genau wie der dritte Heerwurm, der von Nordosten westwärts geht über Berlin. Tag und Nacht rennen die Russen, unaufhaltsam. Ihr Ziel ist das Ruhrgebiet.“
  • „Jetzt sehe ich die Erde wie eine Kugel vor mir, auf der die Linien der Flugzeuge hervortreten, die nunmehr wie Schwärme von weißen Tauben aus dem Sand („Sand“ als Hinweis auf Nordafrika- und den Nah-Ost-Ausgangsbasen?) auffliegen und „Kästen“ abwerfen“ => US-Drohnen, die systematisch ABC-Waffen „verteilen“? Alois Irlmaier beschrieb die „schwarzen Kastl“ und deutete die Größe etwa mit 25×25 cm an. „Des san Teufelsbrocken“, meinte er. „Wenn sie explodieren, dann entsteht ein gelber und grüner Staub oder Rauch, was drunter kommt, ist dahin, obs Mensch, Tier oder Pflanze ist. Die Menschen werden ganz schwarz und das Fleisch fällt ihnen von den Knochen, so scharf ist das Gift.“ Diese „gelbe Wand“ würde die Russen zwischen Norddeutschland bis Prag vom Nachschub abschneiden, denn nichts und niemand könne diesen gelben Todesstreifen überqueren (manche sagen auch, dass dieser gelbe Todesstaub während der dreitägigen Finsternis um den Globus geweht wird und so unglaublich viele Menschen tötet)
  • „Von der Goldenen Stadt (Prag, GG.) geht es aus. Der erste Wurm geht vom blauen Wasser (Donau, Hrsg.) nordwestlich bis an die Schweizer Grenz‘.“
  • „Bis Regensburg steht keine Brücke mehr über die Donau, südlich vom blauen Wasser kommen sie nicht. …“
  • „Von K. aus fliegen die Feuerzungen unermeßlich weit nach Nordwesten, nach Westen und nach Süden. Ich sehe sie wie Kometenschweife. Wir haben aber nichts zu fürchten. Nur einmal geht eine Zunge zu kurz und dann brennt eine kleine Stadt ab, die ist aber nördlich vom Saurüssel.“
  • „Die Münchener brauchen auch keine Angst haben, unruhig wirds schon sein, aber es passiert nicht viel. Und schnell gehts vorüber.“
  • „Da seh ich aber oan daherfliegen von Osten, der schmeißt was in das große Wasser, na g’schieht was Merkwürdiges. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fallt wieder runter, dann wird alles überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben und die groß Insel (wohl England) wird zur Hälfte untergehen. …Ein einzelnes Flugzeug, das von Osten kommt, wirft einen Gegenstand ins große Wasser. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Alles wird überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben. Der südliche Teil Englands rutscht ins Wasser ab.“ (diese Weissagung hat Alois Irlmaier oft mit anderen Worten wiederholt, wird also vermutlich auch so eintreffen)
  • „Drei große Städte werden untergehen: eine wird im Wasser zugrunde gehen, die zweite steht kirchturmtief im Meer, und die dritte fällt zusammen. …“
  • „Ein Teil Englands verschwindet, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. …“
  • „Die Länder am Meer sind vom Wasser schwer gefährdet (vielleicht auch Hamburg und Norddeutschland?), das Meer ist sehr unruhig, haushoch gehen die Wellen; schäumen tut es, als ob es unterirdisch kochte. Inseln verschwinden, und das Klima ändert sich.“
  • „Ein Teil der stolzen Insel versinkt, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. Wann es kommt, weiß ich nicht. (vermutlich eine Atombombe zum Auslösen einer großen Flut)“
  • „Ich sehe oberhalb Regensburg keine Donaubrücke mehr.“
  • „Vom großen Frankfurt bleibt kaum etwas übrig.“
  • „Das Rheintal wird verheert werden, mehr von der Luft her. …“
  • längst überwundene Krankheiten sollen im Zuge der chaotischen, unhygienischen Zustände wieder ausbrechen
  • Irlmaier sieht abschließend „drei Neuner und die letzte 9 bringt den Frieden“ => Hinweis auf das Datum?
  • es werden nach dem Krieg vom Papst 3 sehr volksnahe Kaiser gekrönt „und eine gute Zeit wird sein“ (das 1000 jährige Friedensreich wie auch schon in der Bibel nach der Apokalypse prophezeit?)

Die 3-tägige Finsternis

prophezeiungen weltkrieg europa zukunft buchViele Seher haben immer wieder schon seit Jahrhunderten eine sog. „dreitägige Finsternis“ als fundamentales Ereignis der Menschheits- und Erdgeschichte voraus gesehen (siehe Buch links). Irlmaier (mit Verhaltenstipps) zur 3 tägigen Finsternis als Zitat:

  • „…Während des Krieges kommt die große Finsternis, die 72 Stunden dauert. (Asteroiden-Impakt oder anderes kosmisches Ereignis?, d. Hg.)  … Bei diesem Geschehen sehe ich ein großes Kreuz am Himmel stehen und ein Erdbeben wird unter Blitz und Donner sein, daß alles erschrickt und die ganze Welt aufschreie: „Es gibt einen Gott!““ (nach anderen Quellen beschreibt Alois Irlmaier, dass Jesus Christus am Himmel mit seinen Wundmalen erscheint und dadurch selbst härteste Atheisten zurück zu Gott finden; die dreitägige Finsternis soll zum Kriegsende hin stattfinden)
  • „Finster wird es werden an einem Tag unterm Krieg. Dann bricht ein Hagelschlag aus mit Blitz und Donner, und ein Erdbeben schüttelt die Erde.“
  • Strom fällt aus und nur geweihte Kerzen werden brennen
  • während der dreitägigen Finsternis würden auch viele Menschen von psychischen Qualen heimgesucht werden, bei der sie mit ihren Missetaten konfrontiert werden
  • „Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt. Draußen geht der Staubtod um, es sterben sehr viel Menschen.“ => eventuell die Folge der „gelben Wand“ gegen den Russen-Nachschub, die nun um den Erdball zieht?
  • „Dann geh nicht hinaus aus dem Haus! Mach die Fenster nicht auf, macht während der 72 Stunden kein Fenster auf, häng sie mit schwarzen Papier zu. Laß die geweihte Kerze oder den Wachsstock brennen.“ (zB. dieses dicke schwarze Karton-Papier eigne sich dazu wohl ebenso gut wie schwarzes Klebeband, mit dem man das Papier dann verklebt)
  • „Alle offenen Wasser werden giftig und alle offenen Speisen, die nicht in verschlossenen Dosen sind. Auch keine Speisen in Gläsern, die halten es nicht ab.“ => also Konserven und abgepackte Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge einlagern! (s.u.) Vor allem Wasser ließe sich in Form von Obst-Blechkonserven in der Büchse genießbar halten!
  • „Aber noch einmal sage ich es: Geh nicht hinaus, schau nicht beim Fenster hinaus.
    Und betet!“

Quellen und weitere Informationen dazu:

  1. http://www.alois-irlmaier.de/Neue%20Recherchen.htm (Website von Stephan Berndt, langjähriger und wohl bester Irlmaier-Forscher; leider kein internetaffiner Mensch)
  2. http://www.j-lorber.de/proph/seher/irlmaier.htm (gute Zusammenfassung)
  3. http://www.schauungen.de/wiki/index.php?title=Alois_Irlmaier (riesiges Quellenarchiv zu Irlmaier)

Hochrangige Russen-Überläufer bestätigen die Angriffspläne Alois Irlmaiers!

Im Kalten Krieg liefen zwei besonders wertvolle und hochrangige Militärs der Sowjetunion zur NATO über. Der russische Geheimdienst-Agent Anatoliy Golitsyn vom KGB und der Militär-General Jan Sejna offenbarten dabei die strategischen Angriffspläne Russlands bzw. der Sowjetunion für einen Einmarsch nach Westeuropa. Genau wie in den Alois Irlmaier Prophezeiungen beschrieben, umfasst die russische Kriegsplanung den Angriff auf Deutschland in drei Panzerkeilen über die bei Irlmaier angegebenen Stellen:

weltkrieg karte - Anatoliy Golitsyn und Jan Sejna

Russische Invasionspläne für einen (Welt)Krieg in Europa durch Whistleblower geleakt – im Vergleich mit der Irlmaier Karte von oben fast deckungsgleich (hier Ausschnitt Süddeutschlands, Karten Gesamtdeutschlands und Europas im Link)

Zudem sagte General Sejna, dass die Sowjetunion einen Langzeitplan zur Erringung der kommunistischen Weltherrschaft verfolgen würde. Viele seiner Vorhersagen trafen schon ein – genaugenommen über 90%! Beispielsweise sagte er lange vor dem Zusammenbruch der UdSSR deren absichtliches Einschwenken auf einen demokratisch-liberaleren Politik- und Wirtschaftskurs voraus, der durch einen künstlich herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion dem Westen vorgaukeln soll, dass Russland am Boden läge und die NATO daher nicht weiter aufrüsten brauche. Mehr zu den Aussagen der russischen Überläufer und viele weitere Karten wie sichere Zonen etc. in diesem Artikel:
http://ausmeinersicht.com/Der%20Dritte%20Weltkrig_wo%20und%20wo%20nicht.htm

Welche Gebiete sind sicher? Wohin kann man flüchten?

Der Irlmaier-Forscher Stephan Berndt hat Mitte 2016 ein neues Buch herausgebracht, in dem er anhand der Prophezeiungen von Alois Irlmaier aber auch anderen patenten Sehern sichere Gebiete, Zonen und Areale sowie weitere Tipps gelistet hat, in denen man laut Prophezeiung relativ sicher sein kann. Auf solch ein Buch haben wohl viele Menschen gewartet, denn immer wieder erreichen mich E-Mails mit genau dieser Frage – welche ich aber nicht kompetent und verantwortungsvoll beantworten kann. Dieses Buch aber tut es auf Basis vieler Quellen – und doch seid gewiss: eine 100%ige Sicherheit gibt es nie. Wer es nicht schaffen soll, der wird es auch nicht, ganz egal wie gut er sich vorbereitet.

Wer also noch nicht so recht weiß, wohin er im Falle eines Krieges flüchten soll, dem wird das Buch sicher weiterhelfen. Es heißt „Refugium“ und kostet 15,95 EUR:

REFUGIUM alois irlmaier sichere gebiete
„Refugium“ kaufen bei Amazon für 15,95 EUR >>

„Refugium“ kaufen im Kopp-Verlag für 15,95 EUR >>

„Prophezeiungen“ und gute Krisenvorsorge mit Tipps –
Abschlussbemerkung

Abschließend sei unbedingt angemerkt, dass eine Schauung, eine Vision, niemals die unausweichliche, exakt einzutreffende Zukunft darstellt. Vielmehr handelt es sich dabei um eine mögliche Zukunft, sollte sich (zb. aufgrund der Prophezeiung) nichts ändern am Verhalten der Menschen – auch deshalb gibt es nie exakte Datumsangaben. Außerdem unterliegt jede einem Seher gezeigte Vision oder Schauung in ihrer Deutung dessen Interpretationsgabe.

Es stellt sich aber auch die Frage, ob ein russischer Befehlshaber (etwa Putin) nicht diese Irlmaier Prophezeiungen kennt und Abstand hält von einem Krieg, der schon vor Jahrzehnten als verloren verkündet worden ist? Überdies soll Alois Irlmaier gesagt haben, dass viele seiner Aussagen im Laufe der Zeit verdreht oder falsch dargestellt werden, sodass auch diesem Artikel nicht blind geglaubt werden sollte, sondern eher als Impuls zur Vorbereitung auf etwaig bevorstehende Krisen-Ereignisse und das eigene Verhalten dazu dienen könnte.

überleben tipps weltkrieg survival kaufenWichtig ist nur, dass man dieses mögliche Szenario kennt und somit im Falle eines Zutreffens nicht wie die Mehrheit der Bevölkerung völlig überrascht vom Ereignis panisch handelt und in Hysterie verfällt, sondern dass man dann diesen Informationsvorsprung nutzt (zb. sofortiges Abstandnehmen von Städten, Leben auf dem Land, Wasservorräte auffüllen solange Leitungswasser fließt, etc.). Es kann auch nicht schaden, generell Krisenvorsorge respektive Survival als „Prepper“ zu betreiben, denn bevor die so gekaufte Nahrung verfällt, kann man sie selbst verzehren und das Lager mit neuen Langzeitlebensmitteln entsprechend aufstocken – so wird nichts umsonst gekauft. Aber auf was sollte man hierbei alles wert legen?

Dazu zählt vor allem das Anlegen von Konservenvorräten und anderer haltbarer Nahrung inkl. Wasser(-reiniger), Notfall-Equipment (s.u.) sowie auch geeignete Tauschwaren anzuschaffen. Wertvolle Tauschmittel in einer solchen Krise könnten neben Survivalprodukten vor allem Medikamente (Schmerzmittel wie Ibuprofen und Antibiotika, aber auch andere Medikamente, die manche Leute täglich einnehmen müssen wie Antidepressiva, Diabetesarzneien, etc.) oder auch Edelmetalle wie Gold und Silber sein (Goldpreis derzeit noch vergleichsweise niedrig, wird beim Crash in astronomische Höhen schießen). Zudem war es historisch gesehen gängig, Kaffee, Alkohol, Zigaretten etc. als wertvolle Waren in Krisen einzutauschen.

Unbedingt Gold und Silber kaufen!

1g-gold-krisenvorsorge-irlmaierDie Edelmetalle Gold und Silber sollte man UNBEDINGT als universales Tauschmittel vorrätig haben! Laut Aussagen von Sehern genügt bloßer Goldschmuck nicht. Nur klar als reines Gold in Form von Barren oder Münzen ersichtliches Edelmetall soll sich in der Krise eignen.

Neuerdings bietet der Onlinegigant Amazon hier ebenfalls Gold und Silber zum Kaufen an. Dort kann man grundsätzlich nichts falsch machen, Betrug oder gefälschte Ware ist beim Marktführer eher ausgeschlossen.

Folgende Edelmetall-Produkte empfehlen sich von dort zum Kauf als Krisenvorsorge:

GOLD

SILBER

silbermuenze-krisenvorsorge(Preise ändern sich je nach aktuellem Kurs – grundsätzlich kostet 1g Gold zwischen 50 und 60 Euro, bei größeren Mengen wie einer Unze sinkt der Preis rapide. ACHTUNG: Aufgrund der internen Gebühren kostet Gold und manchmal auch Silber bei Amazon meistens mehr als anderswo (daher keine 5 Sterne-Bewertung), dafür geht man aber auf Nummer sicher was Qualität und Echtheit anbelangt. Entscheidet selbst!)

Oftmals erhält man insbesondere beim Online-Kauf von Gold und Silber ein Zertifikat für jeden Barren und jede Münze dazu. Dies gilt dann im Krisenfall als guter Beweis für das Gegenüber, dass es sich hierbei auch um echtes Gold handelt.

Was brauche ich zur Krisenvorsorge im Falle der Irlmaier Geschehnisse?

Für den jederzeit möglichen Krisen-Notfall mit Fluchtgebot wäre es ratsam, einen All-in-One & Ready-to-go Survival-Notfall-Rucksack oder einen kompletten Survival-Set Inhalt (hier die 2 einzigen Amazon Survival Sorglos-Pakete mit fertig gefülltem Equipment verlinkt) griffbereit herumliegen zu haben.

Neuerdings bietet auch der KOPP-Onlineshop für seine Leser eine solche Überlebensausrüstung inkl. Nahrung und für 3 Tage Wasser für Einzelpersonen oder gar der ganzen 4 köpf. Familie preisgünstig an, siehe Beispielbild links). Gut und günstig ist zudem auch Dosenbrot – dieses Langzeitlebensmittel hält sich viele Jahre bei kühler und dunkler Lagerung.

Ein Notrucksack sollte neben gängigem, hochwertigem Survivalmaterial wie:

auch legale Waffen wie Armbrustpistolen beinhalten (tödlich und klein, geeignet zur Selbstverteidigung + Jagd, gehören zu den effektivsten legalen Waffen – wichtig: Armbrust-PISTOLEN sind entscheidend anders da kleiner, leichtgängiger und wesentlich günstiger als normale Armbrüste!). Zur Zeit gibt es wieder welche bei Amazon zu kaufen für nur 38,25 € (zugehörige Pfeile nicht vergessen – hier 12 Stück für 10 €). Wahlweise tut es auch ein Jagd-Bogen. Armbrustpistolen sind aber vorzuziehen – klein, günstig, ohne Erfahrung handelbar und mächtig.

krisenvorsorge armbrustpistoleWichtig: vor allem sollte man sich als Basis-Equipment das beliebte, da mit 5€ günstige, Pfefferspray (hier auch in groß, 400ml) sowie ein für die unmittelbare Selbstverteidigung höchst effektives, da Angreifer schmerzhaft in die Flucht schlagendes, Elektroschock-Gerät zulegen (alles legal, auch das Mitsichführen!).

Im Bedarfsfall (z.B. als Großstädter) empfiehlt sich zudem eine ordentliche Schutzweste gegen tätliche Angriffe (evtl. auch Teleskop-Stock bzw. den berühmten unauffälligen Verteidigungsregenschirm (Abwehrschirm) in urbanem Gebiet).

pfefferspray kaufen

Nur 4,95 €

Viele Frauen schwören neben Pfefferspray und Elektroschock-Gerät außerdem auf den sog. „Security Taschenalarm“ (ein beliebter Bestseller der femininen Selbstverteidigung, genau wie die legale „Tierabwehrpistole„).

Oder gleich eine Nummer durchschlagskräftiger: die ebenfalls legale Pfefferspraypistole JPX, die auch von Spezialeinheiten der Polizei verwendet wird und ohne Waffenschein völlig legal sogar in der Öffentlichkeit von jedermann bei sich getragen werden darf! (wegen hoher Nachfrage sind die Pfefferspray-Pistolen oft ausverkauft – hier die JPX bei Amazon oder auch hier eine Alternative; ggf. vorbestellen). Zum Schutz vor solchen Angriffen oder anderen Begaßungen legt sich mancher auch eine professionelle Atemschutzmaske zu.

Sicherheitshinweis: Probiert euch im Umgang mit Pfefferspray und Elektroschockern erst einmal in Trockenübungen draußen ganz locker aus – bekommt ein Gefühl für die Waffe. Bei Pfefferspray darauf achten, nicht gegen den Wind zu sprühen, etc. Bei den Elektroschockern ist es wichtig, dass man sie mit der beihängenden Schlaufe ums Handgelenk wickelt, so dass er nicht entrissen werden kann.


Außerdem sollten unterschiedliche Krisenhandbücher mit dazugehöriger Materialien zur Hand haben: zum Anbau von Lebensmitteln (hier gute und vielfältige Bio-Saat mit Anleitung), zur Jagd (passendes Blasrohr inkl. Pfeile als Amazon-Bestseller für nur 10 EUR oder auch die doppelt so stark wie ein Luftgewehr schießende Pocket Schleuder), Verhalten im Kriegsfall, Werkzeug-/ Arbeitsgeräteherstellung + Reparatur und ganz wichtig auch zur allg. Arznei- und Wundbehandlung (weil Ärzte Mangelware werden, seien hierzu die beiden beliebten Klassiker „MEDIZIN SURVIVAL – Überleben ohne Arzt“ und auch „Outdoor- und Survivalmedizin: Selbstbehandlung in Extremsituationen“ empfohlen). Solcherart vielschichtige  Informationslektüre sollte in keinem Haushalt fehlen (die Irlmaier Voraussagen auch am besten vorher mindestens ausdrucken oder vielleicht besser gleich sein Buch kaufen um es immer zur Hand zu haben).

Empfehlenswert sind zudem diese Standardwerke über essbare Wildpflanzen und beheimatete Heilpflanzen:

Ich selbst habe über  ein Dutzend verschiedene solcher Bücher (vor allem diese hier von Rüdiger Nehberg, DEM deutschen Survivalexperten!), denn solcherart Wissen als lebensnotwendige Information ist in der unmittelbaren Krisen- und Nachkriegszeit von großem Belang und unglaublich wertvoll – auch als gutes Tauschmittel (z.B. dann als per Hand abgeschriebene und verfielfältigte Informationsblätter mit überlebenswichtigem und den Krisenalltag erleichterndem Wissen aller Art, weil Kopiergeräte noch lange unbenutzbar bleiben).

Bedenkt, dass es viele Jahre braucht (manche Seher sagen, wir fallen lange Zeit für einige Jahrhunderte zurück!), ehe unser gewohnter zivilisatorischer Zustand wieder erreicht wird – bis dahin ist man selbst + Familie auf sich allein gestellt. Wissen zur unabhängigen Selbstversorgung (Medizin, Nahrung, Handwerk etc.) wird unsagbar wichtig werden! Allerdings muss man ehrlich sagen, dass aufgrund des Umfangs kein einziges Buch alle wichtigen Informationen abdecken kann, sondern sich mehrere der o.g. Klassiker zugelegt werden sollten.

Nachtrag: Ganz neu ist nun das in der Szene sehnsüchtigst erwartete Survival-Meisterwerk „Der große National Geographic Survival Guide“ für annehmbare 24,99 EUR endlich auch auf Deutsch erschienen (eines der wenn nicht das beste und kompletteste Werk zum Thema mit vielen farbigen Bildern von sogar Arznei- & Esspflanzen, etc. pp.; hier zum gleichen Preis auch bei Amazon bestellbar). Ich habe den Vergleich da ich viele solcher Bücher besitze und dieses ist das bei weitem beste.

Wer schon keinen fertigen Flucht-Rucksack (wie diesen hier für 1 Person oder doch lieber Fluchtgepäck für eine ganze Familie in nur einer Tasche, siehe auch  oben) packen möchte, der sollte wenigstens Langzeitlebensmittel wie die berühmten NRG5-Pakete oder auch Dosenbrot sowie Wasseraufbereitungs-Tabletten (zur Entkeimung und Reinigung) vorrätig haben:

alois irlmaier vorzeichen lebensmittel alois irlmaier weltkrieg wasser

Zudem könnte sich ein ausgeklügelter Fluchtplan mit mehreren Optionen sicherer Zufluchtsgebiete als äußerst wichtig erweisen – unbedingt Städte meiden und die Abgeschiedenheit suchen (dafür Kartenmaterial mit Kompass vorrätig haben!). Etwa bei Verwandten oder in einer schnell angemieteten Ferienwohnung auf dem Land nach dem Mord auf der Balkankonferenz unterkommen, da ja nach Alois Irlmaier schon nur einen Tag später ohne Ankündigung die russischen Panzer rollen und der dritte Weltkrieg unweigerlich beginnt, sodass dann eine Flucht recht schwierig würde (wobei auch hier gilt: unbedingt raus aus großen Städten, manche empfehlen in die Berge zu gehen).

Fange am besten noch heute, JETZT SOFORT, mit der Krisenvorbereitung an – sonst schiebt man es nur wieder vor sich her und steht am Ende trotz eigentlichen Vorwissens genauso hilflos da, wie der Rest der Bevölkerung. Ab heute also jede Woche oder Monat regelmäßig ein bisschen Krisenvorsorge betreiben und bloß nicht schleifen lassen!

silberbarren-krisenvorsorgeIch selbst habe bisher ca. 2000 bis 3000 mühsam angesparte Euronen für Survival- und Tauschmaterial ausgegeben und etwa 2500 Euro für Edelmetalle (viel Gold, etwas Silber). Mehrere Notfallrucksäcke sind gepackt und kleine Notfalltaschen werden regelmäßig zu Geburtstagen oder Weihnachten verschenkt – der Wert einer solchen Ausrüstung potentiert sich im Bedarfsfall ins Unermessliche, der Beschenkte wird euch „auf seinen Lebtag“ dankbar sein! Dafür eignen sich kleine, in jede Jackentasche verstaubare Mini-Notfallsets wie die beliebte „Survival-Granate“ für nur 9€ oder auch ein in jedes Portemonnaie passendes „Kreditkarten-Messer“ oder noch besser „Kreditkarten-Multitool“ für nur 5 EUR sehr (meine Nebenbei-Standardgeschenke für Freunde & Familie). Manchmal muss man seine Liebsten eben zu ihrem Glück zwingen und braucht ihnen ja auch nicht sofort den wahren Hintergrund des Geschenks verraten, sondern kann es zunächst als „spaßigen Gag für den Weltuntergang“ vermitteln – mit einem Augenzwinkern im Gesicht klappt das nach eigener Erfahrung problemlos ;)

Nicht zu unterschätzen ist nämlich die eigene Verantwortung gegenüber der Familie und seinen Nächsten, die uns heute zwar belächeln mögen, dann aber unserer akribischen Vorbereitung unendlich dankbar sein werden (ich kenne all die Kommentare und Stirnrunzeleien). Allein das Wissen um den Verlauf der Ereignisse – insbesondere der 3 tägigen Finsternis – wird unbezahlbar sein und zwischen Leben und Tod entscheiden; helft durch die richtige Vorbereitung sowie online-offline Aufklärung  (Facebook, Gesprächsrunden, …) so vielen Menschen wie möglich und verzeiht ihnen das aktuelle Desinteresse an „solch abstrusen Weltuntergangs-Szenarien“, sie haben es nicht anders beigebracht bekommen.

Umso mehr stehen wir in der Verantwortung, was Aufklärung, Krisenvorsorge und Unterbringung betrifft! 

Denkbar ist auch, dass man dann aufgrund des enormen Vorwissens automatisch eine Führungsrolle in der Familie einnimmt – auch darauf muss man gefasst sein und mit umgehen können. Spätestens nach dem blitzartigen Angriff Russlands auf Mitteleuropa sollten uns auch die letzten Skeptiker glauben, sodass ab dann euren Worten und Einschätzungen besonderes Gehör geschenkt wird.

Diskussion zu Alois Irlmaier und den Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg: siehe Kommentare

In den vielen hundert Kommentaren (siehe unten) ist bisweilen eine äußerst interessante Diskussion entstanden, bei der u.a. langjährige Irlmaier-Kenner dessen Prophezeiungen und Voraussagen zum 3. Weltkrieg und dem schon bald eintretenden Weltenwandel ergänzen und erläutern – wenn Du Fragen zum Hellseher Irlmaier oder zur Krisenvorsorge hast oder gar wertvolle Zusatzinformationen wie kritische Ergänzungen beitragen kannst, so beteilige Dich doch an der Diskussion! Jeder Neuling und Interessent ist gern gesehen, dumme Fragen gibt es nicht.

Literaturempfehlung zu Büchern der Prophetie:

Abschließend seien die 6 wichtigsten Bücher des Themas „Prophetie zum 3. Weltkrieg“ und vor allem der Irlmaier-Voraussagen empfohlen – im Kriegsfall ohne Strom oder gar auf der Flucht ist ein altgedientes Buch mit den Verhaltenstipps Irlmaiers und dem Wissen um den Kriegsverlauf unschlagbar – der Autor Stephan Berndt gilt fachübergreifend als seriösester Irlmaier-Forscher und absoluter Irlmaier-Kenner:

(Links gehen zum Kopp-Verlag – wer lieber bei Amazon.de seine Bücher kaufen will, findet sie HIER)

Stephan Berndt
Preis: 16,90 EUR

Kurt Allgeier
Preis: 16,95 EUR

Weitere beliebte Bücher der Kategorie Prophezeiungen und Endzeit-Prophetie HIER.

NACHTRAG: aktuelle Ereignisse im Kontext der Alois Irlmaier Prophezeiungen zum dritten Weltkrieg gesammelt

Die aktuellen Ereignisse als Vorzeichen der Alois Irlmaier Prophezeiungen zum 3. Weltkrieg scheinen sich beinahe zu überschlagen. Ständig ist aus Medienberichten entnehmbar, dass wir in genau diese Richtung steuern. Aus diesem Grund sammle ich von nun an alle entsprechenden Newsmeldungen chronologisch und verlinke sie, sodass sich der Leser ein eigenes Urteil über die nahenden Ereignisse im Kontext der Prophezeiungen Alois Irlmaiers und dessen dritter Weltkriegs-Prophetie bilden kann.

savebag family vor alois irlmaer endzeitSeptember 2015:

Oktober 2015:

November 2015:

Dezember 2015:

Januar 2016:

Februar 2016:

März 2016:

April 2016:

Mai 2016:

(siehe absofort auch die neue Rubrik dieses Blogs namens „GW-Infoticker„, wo solche und andere brisante News im gleichen Stil wie gewohnt regelmäßig gelistet werden)

Juni 2016:

REFUGIUM alois irlmaier sichere gebiete— siehe auch den aktuellen GW-Infoticker zu den weiteren Entwicklungen —

Juli 2016:

September 2016:

Oktober 2016:

November 2016:

Dezember 2016:

1g-gold-krisenvorsorge-irlmaier

Januar 2017:

Februar 2017:

Übrigens hat der Irlmaier-Forscher Stephan Berndt jüngst ein neues Buch herausgegeben, in dem er alle sicheren Gebiete laut Alois Irlmaier und anderen Sehern zusammenfasst: „Refugium – sichere Gebiete nach Alois Irlmaier und anderen Sehern“ (15,95 EUR bei Amazon; wer keinen Weltkonzern unterstützen will, findet das Buch zum gleichen Preis hier im Kopp-Verlag)

Checklist: Welche Vorzeichen des 3. Weltkrieges nach den Alois Irlmaier Vorhersagen fehlen noch?

Schließlich sei eine zusammenfassende „Checklist“ der Vorhersagen von Alois Irlmaier zum 3. Weltkrieg angehängt, bei der alle NOCH NICHT eingetroffenen Irlmaier Vorzeichen zum dritten Weltkrieg gelistet werden. Somit ist ersichtlich, ob und wie nah die prophezeiten Ereignisse Irlmaiers zum „Weltuntergang“ sind und was noch fehlt bzw. kommen muss:

  • Verfolgung und Ermordung Geistlicher / Priester in Italien
  • Flucht des Papstes
  • gespanntes Aufeinandertreffen großer Flottenverbände im Mittelmeer (wohl NATO vs. Russland o.ä.)
  • große Inflation
  • Wirtschaftscrash
  • Bürgerkriegszustände / Revolutionen in Europa (wohl auch Deutschland)
  • Paris geht in Flammen auf durch eigene Bürger (v.a. der Jugend)
  • Steuern, die niemand mehr bezahlen kann (etwas schwammig)
  • Mord auf politischer Balkan-Konferenz und darauf folgende Kriegserklärung (allerletztes Vorzeichen, denn schon am Tag darauf greift Russland an!)

=> Fehlt etwas in der „Checklist“ oder hättet ihr Ergänzungen? Dann ab in die Kommentare damit – lasst uns die Schwarmintelligenz nutzen, um uns gemeinsam auf das Kommende vorzubereiten.

Mögen alle Wesen genesen und von Liebe beseelt sein. Gott segne euch!

PS: Bitte helft auch unablässig dabei mit, so vielen Menschen wie möglich off- und online von den Alois Irlmaier Prophezeiungen zu erzählen sowie ihnen wenigstens etwas Krisenvorsorge anzuraten bzw. ihnen zu schenken. Teilt diesen Artikel bei Facebook und in anderen online-Foren (wie bspw. hier geschehen), aber versucht auch, Verwandte und Kollegen „offline“ mit dem Thema (behutsam) vertraut zu machen! Ich kenne deren ablehnende Reaktionen selbst zugenüge, doch man wird sich an eure Worte spätestens beim plötzlichen Russen-Einmarsch sofort erinnern und versuchen, solange die Technik noch funktioniert, euch zu kontaktieren um nach Rat zufragen, wobei ihr sie dann unbedingt über das richtige Verhalten während der kommenden, drei tägigen Finsternis unterrichten solltet (denn dadurch sterben wohl die meisten). Auf diese Weise können wir viele der uns lieb gewonnenen Menschen vor dem traurigen Schicksal der großen, unvorbereiteten und dann in ziellose Hysterie verfallenden Menschenmassen bewahren. Diese Saat auszubringen kostet sicher Mut, doch verspricht sie auf vielen Ebenen eine unermesslich reiche Ernte!

PPS: Unterstützend zum Wohle der Welt beitragen kann und sollte ein jeder durch tägliche Gebete bzw. mentale Manifestation liebevoller, positiver Gedanken. Weltweit gibt es hierzu verschiedene „Termine“ zur regelmäßigen Gruppenmeditation, etwa jeden Sonntag um 20 Uhr (Sommer 21 Uhr) für einige Minuten. Umso mehr sich daran  beteiligen, desto kraftvoller fällt die Wirkung des Kollektivs aus – lasst uns alle dabei mitmachen und am besten täglich um Punkt 20 Uhr für einige Minuten positive Gedanken in den Äther schicken!

– 3 weitere empfehlenswerte Bücher zur 3. Weltkriegs Prophetie –

* Ein aufmerksamer Blogleser ergänzt zum Thema Maya-Kalender, dass nicht einmal der spirituelle Weltenwandel in ihrem Kalender vorkäme. Leider findet man für beide Ansichten kaum brauchbare Quellen. Lediglich im Tagesspiegel findet sich ein Essay von einem Professor Rojas, in dem dieser abschließend resümiert: „Mit dem Neuanfang ab dem 21. Dezember hat die Menschheit Gelegenheit zu zeigen, aus welchem Stoff sie eigentlich gemacht ist“ – ein gewisser Wandel bzw. Übergang in ein neues Zeitalter wird also durchaus angedeutet. Fest steht jedenfalls, dass die Maya zu keinem Zeitpunkt das Ende der Welt prophezeit haben, sondern nur das Ende eines knapp 26.000 jährigen Kalenderzyklusses.

KOMMENTAR-FAQ

Immer wieder erreichen mich Emails mit der Bitte, für die nicht so internetaffinen Menschen aufzuschreiben, wie man hier mitkommentieren kann und was das kostet. Außerdem werde ich oft gebeten, jene Email weiterzuleiten oder diese Frage zu beantworten. Aufgrund des hohen Emailaufkommens bitte ich darum, dass ich nicht alle Anfragen bearbeiten kann und grundsätzlich keine Emailadresse an irgendjemanden weiterreicht werden können! Jegliche Irlmaier und Prophetie spezifischen Sachen wie Emailweitergabe an xy, Fragen oder Kommentare etc. bitte nur in diesem Diskussionsstrang (unten) abhandeln.

Aus aktuellem Anlass weise ich wiederholt darauf hin, dass ich NICHT Stephan Berndt bin und entsprechende Kontaktgesuche nicht befriedigend beantworten kann.

Wie kann man im Grenzwissenschaftler-Blog mitdiskutieren und was kostet das?

Selbstverständlich ist jegliche Diskussionsbeteiligung kostenlos und bleibt es auch! Keine Anmeldegebühren und keine Haken. Am einfachsten ist es, sich einen (natürlich kostenlosen) WordPress-Account zuzulegen (klick hier) oder einen (ebenfalls kostenlosen) Gravatar-Account (klick hier); es geht aber auch ohne Anmeldung.

Ganz unten (unter allen Kommentaren) steht in dicker Schrift „Kommentar verfassen“ und darunter befindet sich ein Feld, in dem in kleinerer Schrift steht „Gib hier Deinen Kommentar ein…“. In dieses Feld einfach reinklicken und es öffnet sich darunter ein weiteres Eingabefeld, in welches man seinen (Spitz)-Namen, seine Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) und (falls man möchte) seine Homepage eintippt. Alles ausfüllen, Kommentar ins obere Feld schreiben und auf „Kommentar absenden“ klicken.

Wenn der Kommentar den Richtlinien entspricht (allgemeiner Themenbezug zu Irlmaier bzw. Prophetie + Freundlichkeit gewahrt), wird er in der Regel innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.

An dieser Stelle übrigens ein allerherzlichstes Dankeschön an alle Diskutanten! Mit gegenwärtig (Januar 2016) über 500 Kommentaren handelt es sich bei diesem Diskussionsstrang um den wohl ausführlichsten im gesamten deutschsprachigen Raum zum Thema der Alois Irlmaier Prophezeiungen & III Weltkrieg (Dezember 2016: über 1600 Kommentare!). Auch beeindruckt mich der nahezu ausschließlich anzutreffende Respekt und die Höf- wie Sachlichkeit in den Kommentaren; auf 100 Kommentare kommt maximal ein gelöschter oder editierter Beitrag. Lasst uns diese wundervolle Atmosphäre auch weiterhin aufrecht erhalten, im deutschen Internet ist ein solch angenehmer Umgangston leider nur noch spärlich anzutreffen und ehrt euch daher umso mehr.

Das beste Buch zu Alois Irlmaier vom Irlmaier-Forscher Stephan Berndt

Stichworte: Prognose dritter Weltkrieg und Alois Irlmaier Prophezeiungen, Vorzeichen des dritten Weltkrieges laut Irlmaier Voraussage. Vorhersage Weltkrieg & Nostradamus; Apokalypse bzw. Weltuntergang in der Endzeit, Weltenwandel, Hellseher. Europa und Deutschland Vorhersagen einer glaubwürdigen Nostradamus Alternative, Paris Terror, Anschläge in Paris als Prophezeiung von Bürgerkrieg etc. pp. Verschiedene Schreibweisen von Alois Irlmeyer, Irlmeier 2016 , Irlmayer 2017 Vorhersagungen – Ilmeyer Ereignis 2018 Vorhersagen, Prognose für 2019 etc. Wann kommt der 3. Weltkrieg nach Europa, wie ihn Überleben, wo sind sichere Gebiete / Zonen – wie geht richtige Krisenvorbereitung bzw. Krisenvorsorge als Prepper und Survival usw.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Tomy und der Planet der Lüge

daeniken_tomy_vega

Däniken und „Tomy“ – Illustration von Alex MacCartney

Die folgende Geschichte, die dem weltbekannten Präastronautiker Erich von Däniken bei einer Expeditionsreise in Belutschichstan im Alter von 52 Jahren passierte, scheint einfach nur unglaublich! Aus naheliegenden Gründen erzählte er öffentlich nur selten davon, so zum Beispiel 2007 dem Schweizer Boulevard-Blatt „Blick“ und schrieb auch statt einem Sachbuch mit Wahrheitsanspruch nur ein als Roman „getarntes“ Buch namens „Tomy und der Planet der Lüge“ darüber, in dem laut ihm aber vieles darin enthaltene wahr wäre. Im Dezember 2014 allerdings äußerte sich Däniken zu dieser Geschichte dann erstmals vor laufender Kamera in der Sendung „bewusst.TV“ im Interview mit Jo Conrad detaillierter. Leider ist das Video gelöscht worden und im Internet unauffindbar. Deshalb folgend ein paar Dinge dazu, die Däniken im Videointerview schilderte aber auch in seinem Buch „Tomy und der Planet der Lüge“ nachgelesen werden können:

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Erich von Däniken nächtigt 1987 im Rahmen einer Forschungsreise in Nah-Ost in der Wüste auf dem Dach seines Jeeps und wird plötzlich von Knallgeräuschen geweckt. Er sah einen kurzen Blitz aufleuchten, dann wie nach und nach die Wasserflaschen aufplatzten und sich die austretende Flüssigkeit zu einem Wirbelstrudel formte, (erinnert an Viktor Schaubergers beobachtete Wirbel-Phänomene des Wassers) aus dem sich schließlich nach und nach ein Mensch aus Fleisch und Blut genau vor seinen Augen materialisierte! Im Morgengrauen erkennt er die Gestalt bei Tageslicht, weiß, dass er nicht träumte und erschrak, denn der „Mensch“ sah aus wie eine haargenaue Kopie von ihm selbst im jungen Alter von 22 Jahren.

Kurz dachte Däniken, am ganzen Leibe zitternd, dass er nun schizophren geworden sei – doch sein damaliger Begleitassistent bestätigt bis heute den Wahrheitsgehalt des Erlebten – und tauft den Neuankömmling spontan „Tomy“. Daher auch der Titel des daraus entstandenen Buches „Tomy und der Planet der Lüge„.

Tomy sprach in ausgezeichnetem Schweizerdeutsch, dass er von einem Planeten des „Vega-Systems“ komme und dort niemand einen materiellen Körper besitzt, denn alle seien stattdessen „intelligente Energien“, die demnach auch keinen Sex, Krieg, Waffen oder sonstiges haben. Er sei zu Däniken auf die Erde gekommen, weil es dessen eigener innigster Wunsch gewesen sei. In den folgenden 4 Wochen war Tomy Begleiter der Expedition und erklärte ihm viele Dinge über das Leben, obwohl es für vieles keine angemessenen Worte in der menschlichen Sprache gäbe.

Im Interview erzählt Däniken weiter von „Tomy und der Planet der Lüge“ – dass es massive Probleme an der Grenze gegeben habe, denn man konnte den Beamten ja nicht die Wahrheit erzählen. Schließlich wäre Tomy als körperlose Energieform im Körper Dänikens mit zurück in die Schweiz nach Serdang in Solothurn gereist, die er ihm unbedingt noch zeigen wollte. Scheinbar konnte sich der Fremde einfach so rematerialisieren und in einen x-beliebigen Körper schlüpfen, ohne dass der „Wirt“ es mitbekäme. So konnte ihn dann auch Dänikens Frau kennenlernen und war vollauf begeistert von dem Außerirdischen. Weiter erwähnt Däniken, dass eines Tages Anzugträger – vermutlich Geheimdienstagenten – zu ihm kamen und wahrscheinlich der Sache bezüglich aufdringlich wurden. Letztlich wollte Tomy aber wieder nach Hause, denn er wisse nun genug von den Menschen – er ging und übrig blieb nur eine Wasserpfütze in Dänikens Garten.

Das Buch „Tomy und der Planet der Lüge“ gibt es für nur 10 Euro auch bei Amazon: http://amzn.to/2dv9QIU

      Reinhard Habeck

"334 Promille Lüge": ein Ex-Illuminati packt aus

Es existiert ein in der „alternativen Szene“ kaum bekanntes Enthüllungsbuch eines angeblichen Geheimlogen-Aussteigers höchsten Ranges („Illuminati“). Er nennt sich selber „Hoher Meister vom Stuhl“ (H. M. v. Stuhl) und bekleidete den höchsten nur denkbaren Meistergrad der obersten Loge: den 39. Grad. Das Buch heißt „334% Lüge“ – „der Rest ist Loge“ steht im Einband weiter geschrieben. Mancherorts wird das Buch auch als „334 Promille Lüge“ verkauft, ist jedoch dasselbe. Übrigens: die Rangbezeichnung „Meister vom Stuhl“ existiert tatsächlich und bezeichnet den Logenmeister alias Vorsitzenden einer Freimaurerloge!


Anzeige
Folgend könnt ihr bei Interesse das Buch „334 Promille Lüge“ kaufen (und unterstützt damit gleichzeitig diesen Blog)


Darin beschreibt er (gebürtiger Deutscher) seine Rekrutierung und Einführung in eine (vorerst untergeordnete) Geheimloge und seinen unaufhaltsamen Aufstieg bis an die Spitze (der höchsten Geheimloge der Welt), wo er schließlich mit etwa 20 Personen aus allen Großlogen weltweit zusammentrat und das Weltgeschehen lenkte. Ohne je auch nur irgendein bekanntes Wort wie „Illuminati“ oder „Freimaurer“ oder „Neue Weltordnung“ etc. zu benutzen, ist dem Leser klar ersichtlich, dass er genau das beschreibt. Er schildert viele Tricks und Kniffe sowie Vorgehensweisen der Logen um an Geld zu kommen, Menschen zu erpressen und zu bestechen, aber auch Rituale und Geheimnisse wie spezielle Geistesübungen, das Wissen vom Hintergrund der Zahlen, vom eigenen erfahrbaren Schicksal durch „richtige“ Astronomie / Astrologie und vieles mehr. Ich werde auf einige Details in weiteren Blogbeiträgen noch eingehen und auch hier ständig aktualisieren, zunächst aber ein paar grundlegende Fragen beantworten, also eine Art Inhaltsangabe und Zusammenfassung von „334% Lüge“ als Rezension und Buchkritik bzw. Leseprobe verfassen:

334 Promille Lüge – wie kam er zur Loge?

Heimlich genossene Massenvergewaltigung

In der Universität fiel ihm eine ungeheuer attraktive wie selbstbewusste und charismatische Frau auf, von der sich später noch herausstellen sollte, dass sie gezielt auf ihn angesetzt wurde, um ihn in die Loge zu locken. Eines Tages lud sie ihn zum Essen ein, wo außer ihr noch einige andere Personen waren, ausschließlich Männer. Unter einem Vorwand geleitet ihn die Versammlung in den Keller des Hauses. Dort wird er gefesselt und von den Männern massenvergewaltigt, woran er aber durchaus Gefallen findet und seine bisexuelle Ader entdeckt. Er beschreibt diesen schrecklichen Ablauf in allen Details. So wurde ihm bspw. der Kopf fixiert und man kackte ihm in den Mund, klebte diesen mit Klebeband zu und zwang ihn so, den Kot herunterzuschlucken – als Symbol dafür, dass er bisher alles, was ihm die bisherige Erziehung beibrachte, einfach so schluckte. Die Kotze schoss ihm durch die Nase und er hatte Tränen in den Augen. Dabei wurde er die ganze Zeit über von der jungen Frau fotografiert, vermutlich um später bei Widerspenstigkeit erpressbar zu sein – eine Praxis, die vielleicht routiniert bei allen Neulingen angewendet wird (nicht der Sex, sondern die Fotografien bei abnormalen Einführungshandlungen)?

Sein erster Ritualmord

Beim nächsten Mal wurde er in das gleiche noble Anwesen eingeladen und unter Zögern ging er doch hin. Diesmal sagte man ihm, er sei heute der Chef und könne seine Macht ausleben. Man bestellte Pizza, lockte den Pizzaboten unter falschen Vorwänden ins Haus und betäubte ihn. Im gleichen Keller fesselte man den jungen, stattlichen Mann an einem Gestell und entkleidete ihn. Der Logen-Rekrut lebte nun all seine Machtgelüste und Perversitäten an dem armen Mann aus und schildert alles im Detail – wie er ihm Zeh für Zeh und andere Gliedmaßen an- wie abschneidet etc. Zum Schluss greift einer der im Halbkreis das „Blutbad“ mitansehenden Männer ein und sagt, bevor der Mann sterbe, müsse der Anwärter sein Herz essen. Also schnitt er es heraus und aß das noch schlagende Herz um die Kraft und Seele des Opfers in sich zu vereinen. Dies erinnert stark an alte Inka-Rituale, die schon von den spanischen Eroberern beschrieben wurden und ebenfalls im Besitz dieses Geheimwissens seien. Im Anschluss wurde die Leiche fachmännisch entsorgt – was ihm den Eindruck vermittelte, sie hätten Routine hierin -, doch der Kopf wurde separat abgetrennt und er musste ihn persönlich auskochen, sodass nur noch der Schädel übrig blieb, den er wegen seiner offenbar energetischen Kräfte behalten sollte. Auch während dieses rituellen Mordes wurde er von der gleichen Frau während der Tat fotografiert. Fortan bewahrte er den Schädel in einer Sporttasche verpackt im Kofferraum seines Autos auf und fuhr ihn so immer mit sich herum.

Ungenutzer „Vermehrungszauber“ – größte finanzielle Chance seines Lebens vertan

Kleine Anmerkung vorweg: Spätestens hier wird bei den meisten Lesern endgültig Schluss sein – denn bereits jetzt ist von „Zauberei“ die Rede. Allerdings gebe ich dem geneigten Leser zu bedenken, dass sich hinter der Begrifflichkeit „Zauberei“ nichts anderes als Anwendung des Prinzips „Geist herrscht über Materie“ verbirgt. Wer demnach also seinen Geist und Geisteskräfte völlig beherrscht, der kann damit in die materielle Beschaffenheit der Welt eingreifen. Schon Jesus tat dies, in dem er aus Wasser Wein werden ließ. Von vornherein hier den Horizont also zu schließen ist nicht zu empfehlen – erst einmal das Buch auslesen und dann bewerten. Weiter im Text von 334-Promille Lüge:

Bei einem erneuten Aufenthalt in der gleichen Villa hat man ihn ohne sein Wissen an einen verheirateten Freier verkauft und sich dazu seine Bisexualität zunutze gemacht. Zuerst lagen die Fotos aus seinem homosexuellen Gruppensex offen auf dem Küchentisch, sodass der fremde Mann und zukünftige Freier sie einsehen konnte. Er war sichtlich erstaunt und erregt davon. Dann gingen die beiden nach oben und verbrachten die ganze Nacht zusammen – der „hohe Meister vom Stuhl“ beschreibt im Buch alle möglichen sexuell vollzogenen Praktiken detailliert, die hier aber ruhig unerwähnt bleiben können. Am nächsten Morgen bekam er einen Briefumschlag mit Geld (5000 Euro) vom Freier zugesteckt als Lohn für die Nacht und er begriff, dass ihn die Loge als Prostituierter hat arbeiten lassen. Wutentbrannt suchte er das Haus nach einem der Männer ab, aber er fand niemanden und war alleine. Er blieb einige Tage in der Villa um seinem Ärger über die Manipulation beim nächstbesten Anwesenden mächtig Luft machen zu können und las unterdessen Bücher aus der dortigen Bibliothek, die von afrikanischem Schamanentum und ähnlich Okkultem handelten – bis schließlich der Logenmeister persönlich erschien, woraufhin es ihm ob dessen erhabenem Charisma die Zunge verschlag und jener ihm zum Abschied noch den Hinweis mit auf den Weg gab, sorgfältig mit dem Geld umzugehen, da es sich vermehren würde. Er verprasste das meiste davon, setzte allerdings die Hälfte bei einer Pferde-Wette ein und gewann. Später warf ihm der Meister dann vor, was für ein Narr er doch sei, denn mit dem Geld hätte er die größte finanzielle Chance seines Lebens erhalten und vertan. Es wäre nämlich ein Vermehrungszauber auf dem Geld gewesen, sodass er beliebig oft auf beliebig absurde Wetten hätte setzen können und jedes mal gewönne. Später nutzte man dann das Wissen um die verborgene homosexuelle Neigung des Freiers um diesen unterbewusst in ein unvorteilhaftes Geldgeschäft zu verwickeln – er war ein hoher Angestellter in Leitungsfunktion einer (wenn ich mich recht erinnere) öffentlichen Institution und bescherte der Loge somit hohe Gewinne.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2
Buch 334 Promille bei Amazon kaufen:

Sein Aufstieg zum Mitglied & Führer der Illuminaten

Die Prüfung zum Gesellen und der höheren Meistergrade

Gesellenprüfung

Vom Lehrling zum Gesellen konnte man wie auch danach nur durch eine Prüfung aufsteigen. Dazu musste ihn ein Geselle herausfordern, wobei er sich als Lehrling die Art des Wettkampfes aussuchen dürfe. Er wählte das Gurkenschneiden und meinte, niemand schnipple schneller Gurken als er. Als dann beide in der Küche unter Aufsicht den Wettkampf begonnen, zückte er unvermittelt sein Messer und stach den Konkurrenten tödlich nieder – gewonnen!

1. Meisterprüfung

Durch seine Skrupellosigkeit erlangte er schnell großes Ansehen und stieg noch schneller auf, bis er schließlich in den höchsten Kreisen verkehrte. Der Aufstieg in einen höheren Grad musste durch Meisterprüfungen absolviert werden, die alle rein geistige, mentale Wettkämpfe waren, die für einen normalen Menschen wie Hokuspokus klingen müssen. So beschreibt er seine erste Prüfung vom Gesellen zum Meister (4. & 5. Grad), in der er eigentlich nur den mentalen Angriffen der Meister standhalten sollte, durch seine Stärke jedoch 2 von ihnen unter Zuhilfenahme des Schädels und der verinnerlichten Seele des jungen Mannes tötete und nach den Logenregeln nun sofort den 6. Grad erwarb. Dieser Geisteskampf fand in einer Art Meditation statt, wo sich die beteiligten körperlich nicht zu bewegen schienen, doch ihr Geist in einer anderen, nichtmateriellen Existenzebene gegeneinander antrat – schwer zu erklären, vielleicht noch am ehesten als „Seelen-Cage-Fight“. Durch ihre enorme Geisteskraft ist es ihnen auch möglich, Dinge zu vollbringen, die wir Uneingeweihte als „Zauberei“ bzw. Humbug einstufen würden – sie praktizieren eben ein uraltes, für die Allgemeinheit unzugängliches Geheimwissen in Tradition „keltischer Priester“. Zudem wurde er eingeweiht in die Geheimnisse der Zahlen und Planetenkonstellation, die laut ihm über jeden Menschen und dessen Schicksal Auskunft geben. Zum Beispiel welcher Tag ungünstig für ein Geldgeschäft ist, an welchem Tag Gefahr drohe etc. Deshalb hat er sich mit Hilfe der Loge eine neue Geburtsurkunde mit neuen Geburtsdaten und Namen zugelegt sowie sein Aussehen radikal verändert, um auch ja von keinem aus seiner Vergangenheit zufällig erkannt zu werden.

Erlangung des 25. Meistergrades

Wenig später wollte er sich mit einem betrügerischen Trick weiter nach oben an die Spitze der Loge arbeiten: zusammen mit einem anderen Logenbruder wollten sich beide regelmäßig zu Prüfungen herausfordern und abwechselnd verlieren, sodass sie sukzessiv immer höhere Ränge bekleiden. Schon beim ersten Mal durchschauten die übrigen Meister das Spiel, doch schritten sie erst beim zweiten Versuch ein. Der noch den 6. Meistergrad belegende Autor des Buches fühlte sich „gedemütigt durch die Entlarvung dieses Betrugsversuches“. Doch schlimmer noch: der einflussreichste Meister der Gruppe forderte ihn nun zum Duell auf. Da dieser den 24. Meistergrad innehatte, musste er zu einer List greifen. So zückte er blitzschnell einen Revolver aus seiner Tasche und noch ehe er den Schuss abgegeben hatte, sagte er, dass er die Herausforderung annehme. Die Logenmitglieder waren von diesem Mord erst geschockt, billigten ihm aber schließlich diesen „Sieg“ zu und er erlangte so den 25. Meistergrad. Allerdings musste er einen Eid ablegen, nie wieder auf einen Meister zu schießen und führte überdies aus Selbstschutz die Regel ein, kein Meister dürfe einen anderen Meister physisch töten.

Am Tisch der „Illuminati“

Schließlich erlangte er den 39. und höchsten Meistergrad und wurde nach New York zur Weltelite eingeladen, die alle Großlogen und Unterlogen der Welt kontrollieren und das Weltgeschehen bestimmen – kein Krieg breche ohne ihre Zustimmung aus. Er stellte sich jedem der etwa 20 Personen separat vor – die übrigens alles Männer waren, denn Frauen wären in eigenen sog. „Hexenbünden“ organisiert (aus welchem auch die junge Frau vom Anfang stammte). Als Willkommensgeschenk wendete er seine über den bekannten Gesetzen der Materie stehenden hohen Geisteskräfte an und materialisierte aus der Luft für jeden Teilnehmer einen faustgroßen Diamanten, den er ihnen zu warf. Ein offenbar sehr einflussreicher Mann aus der Runde fand daran wenig gefallen und wandelte den Diamanten noch im Flug zu einem Kolibiri-ähnlichen Vogel um, welcher sich auf dem Tisch zu einer Vase „morphte“, aus der schließlich Blumen empor wuchsen. Dann bedankte er sich beim Neuling für die netten Blumen, doch stellte klar, dass sie ihre Zeit nicht mit alberner Zauberei vergeuden und mit der Sitzung nun beginnen sollten.

Warum entschloss er sich zum Ausstieg und zum „Verrat“ mittels dem Buch „334 Promille Lüge „?

Auch in dieser Runde der 20 köpfigen Weltelite stieg er rasch zu einem Meinungsführer auf. Eines Tages überredete er sie, eine Meisterprüfung zum eigentlich unmöglichen – da nur 39 Grade vorgesehen – 41. Grad machen zu dürfen, in dem er sich 41 Tage lang an einem beliebigen Ort (den die Runde bestimmen durfte sodass er nicht betrügen konnte) metertief eingraben lässt und nur Kraft seiner mentalen Stärke überlebt. Man willigte ein und er bereite sich darauf mit Fastenkuren und Meditation vor. Schließlich vergrub man ihn einige Meter tief in Tüchern eingewickelt im Erdboden und legte einen tonnenschweren Stein obendrauf. Er sagte, dass er ab diesem Zeitpunkt keinen einzigen Atemzug mehr tätigte und sofort seinen Geist vom Körper trennte (evtl. eine Art Astralreise ?). In diesen 41 Tagen machte er unglaubliche geistige Erfahrungen und traf auf einen ihn überragenden Lehrer, der sich durch besondere Güte und Herzlichkeit wie höchste Weisheit auszeichnete und sagte, er suche nach seinem Sohn, der noch größer wäre als er. Als er wieder erwachte – man grub ihn aus – setzte ein Umdenken bei ihm ein und er wollte unbedingt diesen überragenden Sohn des geheimnisvollen Mannes kennenlernen und suchen. Immer mehr wurde ihm klar, dass der egoistische, diabolische, herzlose Weg der Loge seine Seele in den Abgrund geführt hatte und er nun nur noch durch Gottes Gnade und Barmherzigkeit erlöst werden könne. Er stieg aus, setzte sich durch seine zahlreichen Kontakte mit gefälschten Papieren ab und baute außerdem einen „Schutzzauber“ um sich auf. Das Buch schrieb er vorrangig für Leute, die dabei sind, in eine solche Loge gelockt zu werden oder schon drin stecken um mithilfe dieses Buches Ansporn zum Ausstieg zu haben.

Begegnung mit dem Antichristen?

In der Bibel ist an mehreren Stellen die Rede von einem leibhaftigen Antichristen, der am Ende aller Tage zur zeit der Apokalypse unter den Menschen herrschen soll. Einige interpretieren den Antichristen als tatsächlich auftretende Gestalt der Geschichte, die als Weltenherrscher  sich selbst zum Gott erhebt und eine Schreckensherrschaft über alle Menschen weltweit errichtet, seine Anbetung erzwingt und alle sich Widersetzende tötet. Er soll zunächst als charismatischer „Messias“ in Erscheinung treten, der viele „Wunder vollbringt“, ehe er sein wahres Gesicht zeigt. Schließlich wird aber in der finalen Endschlacht „Armageddon“ Jesus Christus den Antichristen „nur mit dem Hauch seines Mundes“ besiegen und die Welt in ein 1000 jähriges Friedensreich führen (Vgl. auch die Alois Irlmaier Weltkrieg Prophezeiungen hierzu, der ganz ähnliches berichtet). Soweit die Bibel.

Im Buch „334 Promille Lüge“ berichtet der Autor nun, dass er innerhalb der 41 Tage unter der Erde alle möglichen geistigen Welten und Orte besucht hätte und dabei auch die Hölle sah sowie deren „Fürsten der Finsternis“. Später fiel ihm dann ein junger Mann auf, der schon recht früh zwei hochgradige Meister niedergeworfen hatte und unaufhaltsam an die Logenspitze strebte – er sagt, diesen jungen Mann habe er beim ersten Aufeinandertreffen sofort wiedererkannt: nämlich als einen der Fürsten der Finsternis während seiner Schau! Bei dessen Anblick lief ihm ein kalter Schauer den Rücken hinunter und der fremde junge Mann strahlte eine ungeheure starke Kraft aus – denn „er war gekommen, um die Welt in die finsterste aller Zeiten zu stürzen. Sein Interesse war sich am Leiden der unwissenden Kreaturen zu ergötzen. Blinde Wut und blanker Hass trieben ihn mit unglaublicher Macht voran. Er machte sich viele Meister gefügig. Er war so geschickt, dass ich erschrak, als ich gewahr wurde, mit welcher Schnelligkeit er auf seinem Weg vorpreschte. […] Das Böse an sich hat Gestalt angenommen und wirkt auf diesem Planeten. Der Herr der Finsternis sammelt seine Getreuen um sich und setzt zum Vernichtungsschlag an.Wenn es ihm gelingt sich an die Spitze der Herren der Welt zu setzen, dann droht der Menschheit mit all ihren Zivilisationen eine jahrtausendelange Epoche der Dunkelheit und der Qualen“. Ziemlich heftig, was der „Hohe Meister vom Stuhl“ hier beschreibt – offensichtlich zeichnet er den Aufstieg und die Konsequenz der Herrschaft des biblischen Antichrist, ohne diesen Namen auch nur einmal zu benutzen (vielleicht ist er sich dessen auch gar nicht bewusst)! Die Textstelle ließe also den Schluss zu – vorausgesetzt das Buch ist kein Hirngespinst (…) -, dass der Antichrist tatsächlich heute schon unter uns lebt und wir so seine Schreckensherrschaft noch miterleben werden. Sollte dies der Fall sein, so ist man unbedingt dazu angehalten, darauf nicht hereinzufallen, ihn nicht anzubeten (sondern weiter zu Gott und Jesus zu halten) und sich auch nicht „das Zeichen des Tieres“ verpassen lassen sollte, auch wenn man nur damit „kaufen oder verkaufen kann“.

Was ist von „334% Lüge“ zu halten – Fake, Desinformation oder Wahrheit?

Schwierig, da vieles absurd abartig klingt und ohnehin nicht beweisbar bliebe – im Einband steht ja auch bereits, dass 334% dieses Buches Lüge sind und „der Rest Loge“, also „nur“ zwei Drittel Wahrheit enthalten soll. Das Buch liest sich wirklich sehr flüssig, ist für 10 Euro auch nicht teuer oder erkennbar gewinnorientiert vermarktet (eher im Gegenteil recht günstig im Branchenvergleich) – immer wieder nämlich kommt der Vorwurf der bloßen Geldmacherei eines phantasievollen Schriftstellers auf. Doch schriftstellerisch vom Stil und Duktus her ist das Buch eher unterdurchschnittlich und der Autor weist auch genau darauf selber hin, eben weil er den Inhalt als die wichtige Botschaft erachtet. Ginge es ihm jedoch wirklich um die bloße Aufklärung, dann würde er das Buch aber kostenlos ins Internet stellen und schon gar keinen „Fluch“ aussprechen gegen jene, die dies eigenmächtig tun.

Ich las es in gedruckter Form zügig in 2 Tagen voller Spannung durch – kann man aber auch als gekauftes pdf-Ebook herunterladen. Vieles was er schildert macht Sinn (vor allem die hierarchische Struktur und verwobene Organisation der Logen), einiges hinterlässt aber durchaus Rätsel und Stirnrunzeln. So sagt er aus, er glaube nicht an Reinkarnation, obwohl ihm aber sein Mentor mitteilte, er (der Mentor) wäre einst sein Diener als ägyptischer König gewesen und er selbst (der Aussteiger und Ex-Illuminati) sah sich in einer Geistesschau während tiefer Meditation auch in dieser Rolle. Also etwas konfus und argumentativ lückenhaft. Vielleicht wurde letztlich auch er gelinkt und die vermeintlich elitäre Runde der Illuminati war auch nur eine untergeordnete Führungsebene, die ihrerseits von höheren Wesen (Stichwort Dämonen oder David Ickes reptiloide Außerirdische, etc.) kontrolliert wird. Warum er keine konkreten Namen nennt, erklärt er damit, dass dann auch seine immer noch vorhandenen Vertrauten aus diesen Kreisen ihr Gesicht verlören und er sie zwangsweise ans Messer liefern müsste. Kritisch fiel mir eben noch ein, dass er ja am Anfang 5000 Euro mit einem „Vermehrungszauber“ überreicht bekam oder später auch „aus dem Nichts“ riesige Diamanten erschaffen kann. Wenn die Logen-Meister nun über solche Kräfte verfügen, fragt man sich doch, weshalb sie überhaupt noch auf andere Art und Weise versuchen an Geld zu gelangen? Eventuell ist hier die Wirkung begrenzt oder erfordert so viel Energie, das sie nicht ständig eingesetzt werden kann. Dennoch bleibt dieser Kritikpunkt bestehen.

Hinzu kommt das für viele sicherlich schwer verdauliche Gerede von „Zauberei“, die auf uraltem, in seiner Loge von keltischen Priestern tradierten Geheimwissen beruhen solle, jedoch von vielen Menschen selbst grenzwissenschaftlicher Neigung diskussionslos von vornherein abgelehnt wird – wenn der Geist über der Materie steht, dann macht das aber durchaus Sinn. In einiger Zeit werde ich dazu noch genauer schreiben und auch seine Hinweise auf den Antichristen (ohne dass er ihn so nennt, doch er lässt für mich keinen anderen Schluss zu; UPDATE: entsprechender Absatz oben eingefügt zum „Antichristen“) hier detailliert ausführen – denn laut ihm lebe der Sohn Satans bereits unter uns und würde sich eifrig an die Spitze der Loge hocharbeiten…

„334 Promille Lüge“ als .pdf Download & Leseprobe?

Immer wieder kommen hier Anfragen rein, die auf einen kostenlosen Download des Buches „334 Promille Lüge“ abzielen, etwa wenn nach einer PDF-Version als ebook gefragt wird. Doch ich muss negieren! Dieses Buch kostet bei Amazon zwischen 10 und 15 Euro und ist – selbst wenn man es als Roman liest – unglaublich spannend. Wenn man es als grundsätzlich wahrhaftig, als Augenzeugenbericht liest, so ist der erste Schock zu verdauen und eventuell erschließen sich einem Zusammenhänge zum Zeitgeschehen. Mir erschien vor allem das grundsätzliche Vorgehen der Logen und ihre strukturelle Organisation als recht plausibel – und 10 Euro als greifbares Papierbuch, nicht e-book, daher locker wert! Überdies warnt der „Hohe Meister vom Stuhl“ diejenigen, die sein Buch widerrechtlich als Download im Internet kostenlos zum Herunterladen anbieten. Wer nämlich eine kostenlose pdf-Datei von „334 Prozent Lüge“ erstellt und vor hat ins Internet zum gratis Download zu stellen, der sollte sich den Einband genauer durchlesen, denn dort belegt er alle Urheberrechtsverletzer mit einem bösartigen Fluch – kann man drüber lachen und trotzdem downloaden, oder einfach respektieren und rein präventiv sein lassen ;)

Urs Wendel spricht in einem Interview mit Jo Conrad über das Buch 334 Promille Lüge und gibt weitere Einblicke „in den Kaninchenbau“ der Geheimlogen:

http://bewusst.tv/tief-im-kaninchenbau/

Youtube-Mirror:

PS: Astrologie und die wahre,  tiefere Bedeutung von Zahlen spielen in der Geheimloge eine äußerst wichtige Rolle;  so wichtig,  dass diese das Schicksal eines jeden Menschen offenbaren sollen und die Logenmitglieder aus diesem Grund neue Geburtsurkunden und Papiere mit völlig falschen Zahlen erhalten. Diesem Thema ist zum Schluss des Buches 334 Promille Lüge sogar ein eigenes Kapitel gewidmet. Weil sich alles im Kleinen wie im Großen, wie Unten so Oben, widerspiegelt, geben Planetenkonstellationen in Zusammenspiel mit dem eigenen Geburtsdatum bei Kenntnis der geheimen Zusammenhänge Auskunft über das eigene Schicksal. Etwa, an welchen Tagen man besonders vorsichtig sein muss oder das Glück einem hold ist.

UPDATE 23.01.2015:

Habe den Abschnitt „vergeudeter Geldzauber“ und Zwischenüberschriften sowie einige Details hinzugefügt – etwa, dass das Geheimwissen seiner Loge auf dem uralten Wissen keltischer Priester beruhe. Es lohnt sich also, hier immer mal wieder reinzuschauen – und in den Blog sowieso ;)

UPDATE Mai 2015:

Endlich ist der Absatz zum Antichristen (siehe Schluss) hinzugefügt worden. Die Parallelen sind schon recht unverkennbar und zudem ermöglicht erst die heutige Zeit aufgrund ihrer technischen Entwicklungen die in der Bibel angekündigte Herrschaft des Antichristen. Siehe dazu auch hier.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

"Die apokalyptischen Reiter" von M. W. Bill Cooper

Vorab: ich verneige mich vor diesem Mann, dass er als Whistleblower die Öffentlichkeit informiert hat (dafür sogar ermordet wurde) und glaube ihm auch seine hehren Absichten sowie einen Großteil des Geschriebenen in „Die apokalyptischen Reiter“. Er selbst schreibt ja in der Einführung, dass er viele Schlussfolgerungen eigenständig zieht ohne sie exakt zu kennen oder beweisen zu können und dass diese nicht immer richtig sein müssen sondern nur seine Sicht widerspiegeln. „Bill“ Cooper war jahrelang als hochrangiger Mitarbeiter beim Marine-Geheimdienst der USA tätig und packte über diese Tätigkeit in mehreren Büchern aus (hier bei Amazon kaufen).

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Zum Buch „Die apokalyptischen Reiter“ von Milton William „Bill Cooper“

Ich habe mir ehrlicherweise etwas mehr erhofft an wirklichen Insiderinformationen oder Zeugenberichten. Leider besteht über die Hälfte des Buches „Die apokalyptischen Reiter“ aus rein amerikanischen Enthüllungen wie bestimmte behördliche Verstrickungen und Gesetze etc. Für einen dort Lebenden sicher interessant, für mich als Europäer aber langweilige Spitzfindigkeiten. Die ersten Kapitel über Geheimgesellschaften sind noch ganz okay, für erfahrene Grenzgänger aber nichts wirklich Neues. Erst im Anhang, wenn es um Außerirdische und Area 51, AIDS, Drogen-Geschäfte durch Regierungen etc. geht, wird es spannend.

Schweinegrippe und Zwangsimpfung schon 1996 prophezeit!

Auf Seite 441 in „Die apokalyptischen Reiter“ wird geschrieben, dass die NWO die Totalkontrolle der Menschen wohl mit einem implantierten Mikrochip (wie einem RFID-Chip) vornehme. Dieser könne zB. bei einer Schweinegrippe-Impfung (!)  unbemerkt in den Spritzen injiziert werden als ihr Bestandteil. Anfangen könnte es mit Zwangsimpfungen für das medizinische Personal – und wenn auch vermutlich noch keine Chips in den Impfdosen enthalten sind, so wurde damals bei der Schweinegrippe vor einigen Jahren tatsächlich laut diskutiert, ob sich nicht das Krankenhauspersonal bspw. zwangsimpfen lassen sollte. Waren das alles Testläufe für spätere Großversuche?

Folgend nun ein paar kritische Töne zum Buch „Die apokalyptischen Reiter“:

Kritik an Bill Coopers Aussagen in „Die apokalyptischen Reiter“

milton william cooper kritik

Preis: 24,95 EUR

Zunächst einmal ist anzumerken, dass Hervorhebungen im Buch statt in Fettschrift in GROßBUCHSTABEN gehalten sind, was den Lesefluss sehr erschwert. Teilweise sind sogar ganze Seiten so geschrieben. Das war in den 90ern vielleicht üblich, wirkt heute aber sehr verstörend.

Folgende Kritikpunkte habe ich fürs erste bei Coopers Schrift entdecken können:

Der IBM-Kopierer: er druckt eine mehrseitige angebliche Protokollabschrift einer Geheimlogensitzung ab, weil diese im Gerätespeicher eines als gebraucht verkauften Kopiergeräts von IBM gefunden wurde. Kein weiteres Wort dazu, zB. wer es fand und warum er es abdruckt etc. Hat mich enttäuscht.

Widersprüche: zum Anfang des Buches schreibt er, dass er jederzeit wieder zur Waffe greifen würden, wenn der Kommunismus sein Land bedrohe. Später schreibt er aber, dass wir uns alle in Liebe üben sollen. Sicherlich sollten wir das tun, dann aber auch konsequent die Anwendung von Gewalt negieren statt zu propagieren.

NWO-Verteidigung: Das ist der krasseste Punkt, der mich sehr stutzig macht. Im ganzen Buch „Die apokalyptischen Reiter“ schreibt er stets von der NWO, also der neuen Weltordnung, die die Elite einzuführen versucht und verurteilt diese. Auf Seite 225 aber (erste Ausgabe des Buches) spricht er sich für eine Bevölkerungsreduktion als einzige Maßnahme zur Sicherung der Menschheit aus und schlimmer noch, er verteidigt die NWO-Politik auf einmal! Ich zitiere:

„Die neue Weltordnung ist böse, aber trotzdem sehr vonnöten, wenn die Menschheit lange genug überleben soll“

WTF?!

Dennoch gilt Cooper als wertvoller Whistleblower und sein Werk „Die apokalyptischen Reiter“ als nützliche Quelle – vielleicht entsprangen einige Merkwürdigkeiten auch nur der deutschen Übersetzung.