Schlagwort-Archive: Download

Das Coral Castle Mysterium von Edward Leedskalnin

Das moderne Mysterium Coral Castle ist eine aus gigantischen Monolithen bestehende Anlage in Leisure (Florida, USA), die von Edward Leedskalnin (1887- 1951) in alleiniger Arbeit nur mithilfe primitiver Werkzeuge wie Flaschenzüge sowie einer rätselhaften Apparatur ohne Rückgriff auf bekannte Technologien im Laufe von 28 Jahren erbaut worden ist und gelegentlich auch als das achte Weltwunder bezeichnet wird.

Leedskalnin selbst schreibt das Geheimnis seines Lebenswerkes Coral Castle antigravitativem Magnetismus zu, den er entdeckt haben will und damit auch nach eigener Aussage „die Lösung des Rätsels vom ägyptischen Pyramidenbau“ kenne.

Coral Castle

Coral Castle

946700

Bestseller

Der Name Coral Castle („Korallen-Schloss“) leitet sich von den mehr als 1100 Tonnen verbauten Korallen-Felsen ab, die teils bis zu 30 Tonnen je Steinblock wiegen und in ihrer Gesamtheit ein beeindruckendes, Burg-ähnliches Monument bilden, das der Erbauer Edward Leedskalnin zu Ehren seiner verflossenen Lebensliebe errichtete. Ursprünglich stand die von ihm „Rock Gate“ genannte Anlage 16 Kilometer vom heutigen Standort entfernt in Florida City, zog nach einem nächtlichen Überfall auf Leedskalnin aber in ihrer tonnenschweren Gesamtheit unter größter Geheimhaltung um.

Weiterlesen

Zur Wissenschaftskritik – was früher Ketzerei war, ist heute die Verschwörungstheorie

Ein Grundsatzessay zur Kritik und den blinden Flecken der Gegenwartswissenschaft

Einführung in die Grundlagen der Grenzwissenschaft

„Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“ (Quelle)

Mit diesem Zitat* beschreibt der Physiker und Begründer der Quantenphysik Max Planck den systematischen, sich durch die Historie des Menschen ziehenden Zustand einer jeden Wissenschaft. Wissenschaft ist, in aller Kürze, die exakte Beobachtung. Wer aber in tradierten Perspektiven unter grundsätzlichem Ausschluss dem Zeitgeist widersprechender Schlussfolgerungen „beobachtet“, verliert den notwendigen Grad an Exaktheit, der zur Erfassung neuer, wissenschaftlicher Wahrheiten unerlässlich ist. Wenn wir nun also die Beobachtung der Wissenschaft beobachten, dann lässt sich feststellen, dass dieser Mechanismus als historisches Gesetz damals wie heute ungebrochen scheint.

Dies soll deshalb die Leitthese der nachfolgend essayistischen Untersuchung sein, nämlich:

Seit Anbeginn staatlicher Herrschaft, und damit der Unterjochung einer Mehrheit durch eine Minderheit, irrt die Mehrheit der Akteure jedweder Gesellschaftsorgane Kopf an Kopf ziellos als Masse umher, während bahnbrechend-revolutionärer Fortschritt meistens nur von einer kleinen, progressiven Minderheit ausgeht – die häufig aufgrund ihrer Unkonventionalität anfangs noch Ignoranz, Spott oder gar Verfolgung durch Gesellschaft und etablierter Elite (Politik, Wissenschaft, Kirche u.ä. Institutionen) erfährt, später jedoch (meist posthum) in ihrer Genialität (an)erkannt werden.

jahrhundertluege buch

Beliebter Amazon-Bestseller zur Gesamtthematik

Auch wenn es die Gegenwartswissenschaft nicht wahrhaben will: Diese historische Gesetzmäßigkeit hat selbst heute ihre Gültigkeit nicht verloren. Schauen wir also, wie es sich damit im Detail verhält; wer und was heute wie damals verachtet wurde, welche Wissensfelder trotz hoher Relevanz und Plausibilität weder im wissenschaftlichen, noch im gesellschaftlichen Diskurs Einzug finden – weil dem herrschenden Legitimationsnarrativ teils fundamental widersprechend. Diese Widerspruch erhebenden Elemente waren einst die Ketzer; heute fallen sie unter den von der CIA nach der Ermordung Kennedys als Kampfbegriff eingeführten Terminus „Verschwörungstheoretiker“ und werden damit ebenso diskussionslos von allen Teilen der Gesellschaft geächtet.

Seit dem Beginn der geschriebenen Zivilisationsgeschichte zieht sich also ein bestimmtes Merkmal als historische Konstante durch die Weltgeschichte: Das Begreifen der stattfindenden Tatsächlichkeit durch eine Minderheit, deren progressive Erkenntnisse anfänglich stets von einer überwältigenden – immer die Herrschenden einschließenden – Mehrheit negiert, tabuisiert oder gar verfolgt werden.

Dies sollen folgend einige historische Beispiele verdeutlichen, ehe anschließend die gegenwärtig ver- wie missachteten Themenkomplexe der Mainstreamwissenschaft als Grundpfeiler der „Grenzwissenschaften“ ausführlich dargestellt werden.

* zu diesem Planck-Zitat fand erst kürzlich eine Studie heraus: es stimmt!

Weiterlesen

7-Jähriger "Inuakiner" im Interview: „Ich bin eine außerirdische Reinkarnation und helfe der Menschheit beim Aufstieg“

Inuakiner David

Zurzeit schwirrt ein kostenloses PDF-Dokument vom Inuakiner David in der alternativen Wissenssphäre umher, das zwar von 2008 stammt, es in der deutschen Übersetzung aber erst jetzt ins Netz geschafft hat und das es in sich zu haben scheint: Auf circa 80 Seiten findet sich darin ein durch die rumänische Kinder-Psychologin Aryana Havah angefertigtes Interview aus 10 Gesprächssitzungen mit einem siebenjährigen Jungen, welcher von sich behauptet, als Inuakiner zur Unterstützung des kommenden, spirituellen Weltenwandels von einem anderen Planeten namens Inua auf der Erde bewusst reinkarniert worden zu sein. In dieser Funktion spricht er ausführlich über eine die Menschheit insgeheim kontrollierende außerirdische Rasse, deren mehrschichtige Manipulationsmethoden und wie man sich dagegen schützen kann.

Natürlich stellt sich als erstes die Frage: Was ist da dran am Inuakiner David, handelt es sich um Desinformation, einen Fake oder entspricht das Gesagte der Tatsächlichkeit? Die Antwort auf diese Frage überlasse ich dem Leser, denn letztlich kann es weder bewiesen noch widerlegt werden. Wenn man jedoch die Aussagen aus dem Interview mit eigenem, erworbenem Alternativwissen abgleicht, ergibt sich durchaus ein schlüssiges Bild.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Weiterlesen

"Dark Skies": großartige UFO-Serie über die weltweite Bedrohung durch Außerirdische und der Majestic 12 Verschwörung

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Ab und an springen einem dann doch Perlen aus dem Serienuniversum ins Auge, die nicht in die Kerbe der klassischen Science-Fiction-Szenerie einschlagen, sondern ganz eigene Wege gehen und dadurch außergewöhnlich unterhaltend wie empfehlenswert sind.

dark skies toedliche bedrohung downloadEine solche Serie ist „Dark Skies – tödliche Bedrohung“ aus dem Jahre 1997, in der die Geschichte seit dem Roswell-Zwischenfall 1947  bis in die 1970er-Jahre im Spiegel eines außerirdischen Bedrohungsszenarios neu geschrieben wird. Bei einer ersten Begegnung der wie typische Grey-Aliens aussehenden Außerirdischen mit dem damaligen US-Präsidenten Harry S. Truman bei Roswell, forderten die ETs die bedingungslose Kapitulation der Menschen. Natürlich lehnte man dies ab, und seit dem versuchen die Greys in die Geschichte der Menschheit manipulativ einzugreifen, um den Planeten durch Entführungen von Frauen zur Heranzüchtung einer hybriden Alien-Mensch-Rasse für eine Kolonisation vorzubereiten. Aufgrund dieser Bedrohung wird die US-Geheimorganisation Majestic 12 (MJ-12) gegründet, die sich deren Bekämpfung zur Aufgabe gemacht hat, aber immer mehr zu einer Art Regierung innerhalb der Regierung mutiert und gar heutzutage von einigen Ufo-Forschern als tatsächlich existierend angesehen wird, da vermeintliche Geheimakten davon geleakt wurden.

Die Geschichte, inbesondere natürlich die der USA, wird in der Serie also seit den 1940er-Jahren im Lichte einer außerirdischen Bedrohung beschrieben und entsprechende Großereignisse der Historie in diesen Kontext eingeordnet. Ohne allzuviel zu spoilern, mischen die Außerirdischen neben vielen anderen bei folgenden Ereignissen mit:

  • Roswell 1947
  • Kennedy-Attentat
  • Rassenunruhen in den USA
  • Flower-Power-Bewegung der Hippies inkl. dem LSD-Konsum
  • Vietnam-Krieg
  • Raumfahrtprogramm „Apollo“
  • „Reichsflugscheiben“ (Nazi-UFOs)
  • etc.pp.

dark skies john Der Protagonist John Loengard (Abbildung) versucht als zeitweiliger Angestellter bei Majestic 12 zusammen mit seiner Freundin die Welt von der außerirdischen Wahrheit zu unterrichten und erzählt die Serie dabei aus seiner Erinnerung heraus. Geplant war „Dark Skies“ eigentlich bis in die Gegenwart spielen zu lassen, doch vermutlich reichten die Quoten dafür nicht aus – dennoch absolut sehenswert! Steven Spielberg griff wesentliche Handlungsstränge der Serie auf und schuf mit „Taken“ eine mehr als würdige Nachfolgeserie, die hier ebenfalls vor einiger Zeit vorgestellt wurde (siehe Link oder klickt hier).

Stream von Dark Skies

Leider ist die Serie „Dark Skies – tödliche Bedrohung“ derart unbekannt, dass weder Wiederholungen im Fernsehen noch Streams davon auf Amazon-prime oder Maxdome zu finden sind. Ein Glück haben sich findige Fans im Internet zusammengetan und kostenlose Streams und Downloads von „Dark Skies“ hochgeladen. Hier könnt ihr die Serie kostenlos streamen (es empfiehlt sich streamcloud zu wählen, beachtet die Werbung nicht weiter und downloadet auch kein plugin o.ä. falls es vorgeschlagen wird):

Streaming „Dark Skies“

  1. http://bs.to/serie/Dark-Skies-Toedliche-Bedrohung
  2. http://kinox.to/Stream/Dark_Skies-Toedliche_Bedrohung.html

Download „Dark Skies“

  1. http://serienjunkies.org/serie/dark-skies-todliche-bedrohung/

dark-skies stream download alle folgen

Das Bilderberg-Treffen 2015 im Spiegel der Medien

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Bilderberg 2015

Nur wenige Tage nach dem diesjährigen G7-Gipfel findet das ominöse Bilderberg-Treffen in auffallend räumlicher Nähe statt…

Dass der G7-Gipfel dieses Wochenende mit Kosten von 130 bis 360 Millionen Euro im bayrischen Elmau stattfand, hat wohl auch der letzte Lemming durch die ausgiebige Berichterstattung mitbekommen. Was viele aber nicht wissen, ist, dass im Anschluss daran in dieser Woche das sogenannte „Bilderberg-Treffen“ nur 30 Kilometer südlich davon in Österreich (Telfs-Buchen) stattfindet. Bei der Bilderberg-Konferenz 2015 nehmen laut Ladungsliste der offiziellen Bilderberg-Webseite folgende acht Personen aus Deutschland teil:

  1. Achleitner, Paul M. – Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
  2. Döpfner, Mathias – CEO, Axel Springer SE (Bild-Zeitung)
  3. Enders, Thomas – CEO, Airbus Group
  4. Jäkel, Julia – CEO, Gruner + Jahr
  5. Kaeser, Joe – President and CEO, Siemens AG
  6. Lauk, Kurt – President, Globe Capital Partners
  7. Leyen, Ursula von der – Minister of Defence (!)
  8. Suder, Katrin – Deputy Minister of Defense

Wikipedia beschreibt diese angeblich unpolitischen Treffen mit lediglichem Kaffeekränzchen-Charakter wie folgt: „Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, private Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Hochschulen und Adel.“  (http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz ).

Man kann also sagen, dass sich hier etwa 130-150 Personen der westlichen Elite (Regierungschefs, Minister, Verlagseigner, Chefredakteure, Großkonzern- und Bankvorstände, NATO-Generäle, Hochadel etc.) hinter verschlossenen Türen einmal jährlich an wechselnden Orten und Ländern auf Teilkosten der Steuerzahler (Sicherheitspersonal, Reisekosten, ..) geheimniskrämerisch versammeln – denn von den Inhalten darf nichts nach außen dringen (wenngleich einige ihrer Sitzungsprotokolle aus den Anfangsjahren geleakt wurden, siehe unten). Wurde anfangs (Gründung 1954 im niederländischen Hotel Bilderberg) und lange Zeit danach trotz der Vielzahl teilnehmender (Polit-)Prominenz überhaupt nicht über diese Treffen berichtet, so konnte man im Zuge des Internets auch die Massenmedien dazu drängen, einige (wenige) Zeilen darüber zu schreiben.

Erst heute (8.6.2015) bspw. auf der LIVE-Pressekonferenz von Angela Merkel zu den Ergebnissen des G7-Gipfels stellte ein mutiger Journalist – vermutlich holländischer Herkunft laut Akzent – an die Kanzlerin die Frage, ob sie denn auch zum anschließenden Bilderberg-Treffen geladen wäre. Sie verneinte, antwortete gewohnt ausweichend und beendete nach dieser Frage die Pressekonferenz plötzlich. Die Live-Schaltung wurde vom Sender Phoenix ausgestrahlt und die betreffende Frage um exakt 15.28 Uhr gestellt – bisher gibt es noch keine Kopie der Konferenz in der Mediathek (Nachtrag: jetzt doch verfügbar auf Youtube, Bilderberg-Frage an Merkel ab Minute 46:45) . Es zeigt aber, dass das Thema der Bilderberg-Konferenz zunehmend im Journalismus anzukommen scheint.

Und auch sonst scheint diese ominöse Konferenz vermehrt in den medialen Fokus zu rücken – zwar noch nicht bei den Leitmedien (siehe Update), wohl aber anderen bekannten Formaten wie dem Handelsblatt und kleineren Zeitungen. Hierzu eine kleine Auflistung der Medien, die über das Bilderberg-Treffen 2015 berichtet haben:

Nachtrag 09.06.2015: auch Spiegel Online schreibt über die Bilderberger – so halb zumindest

Ja ist das denn zu glauben? Jahrzehnte lang hüllten sich die Leitmedien über diese Konferenz in Schweigen und nun berichtet gar der Spiegel darüber; wobei hier vielmehr der klägliche Versuch unternommen wurde, in einer unlustigen Satire die Kritik an diesem Gipfel diskussionslos als typische Verschwörungs-Spinnerei abzuwatschen.

Ein Foren-Nutzer schreibt sogar in all seiner Unwissenheit selbstbewusst wie falsch über die Bilderberg-Treffen:

Da wird nix vom Steuerzahler bezahlt! Selbst wenn da 3 Polizisten mehr stehen dann werden die nicht extra neu eingestellt sondern hätten ihr Gehalt sowieso bekommen.
Das Treffen selbst ist privat finanziert.

Soviel voller Stolz verkündete Unwahrheit tut beinahe weh – und so war jenem Systemlemming dann auch entsprechend zu antworten:

Sie sind das typische Beispiel für einen falsch aufgeklärten – also verklärten – Online-Foristen, der großspurig annimmt, die Wahrheit längst gepachtet zu haben und diese nun den achso-verrückten Kritikern in aller Erhabenheit veräußern zu können. Der Steuerzahler muss nämlich sehr wohl für einen Teil der Kosten aufkommen. Der deutsche Bundestag bspw. übernimmt die geltend gemachten Reisekosten ihrer dort geladenen MdB-Abgeordneten (Quelle: http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605–f115466.html , der auch sonst recht interessante Einblicke aus seiner Teilnahme an diesem Konferenzformat gibt, z.B.: „Auf der Konferenz können sie [in einer nahezu einzigartigen Gesprächsatmosphäre] ungehindert und offen über aktuelle Probleme der Weltpolitik und –wirtschaft diskutieren.„)

Aber auch die Sicherheitskosten des extra abgestellten Polizeipersonals wurden offiziell mind. im Jahre 2011 in der Schweiz zur Hälfte durch den Bund getragen. (Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz#Finanzierung unter Bezugnahme auf schweizerische Medien). Und da stehen dann auch nicht „3 Polizisten mehr“, sondern es fallen Kosten an, die man dieses Jahr in Österreich auf ca. 2,8 Millionen Euro beziffert!  (Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4741463/BilderbergTreffen_Gegner-setzen-auf-Protestmarsch )

Es stellt sich also zunächst schon die Frage, weshalb vorgeblich rein private, apolitische Konferenzen aus öffentlichen Geldern finanziert werden (müssen)? Und als zweites stellt sich die Frage, weshalb hier viele der Foristen ihr Nichtwissen so selbstsicher wie unkritisch herausposen (müssen).

Nachtrag 10. und 11.6.
In zwei neuen Artikeln berichtet der Spiegel jetzt etwas ausgewogener und informativer über die Bilderberger:

Nachtrag ab 10.06.2015: quasi alle namhaften Medien berichten plötzlich und erstmalig in der Historie über die Bilderberger! Siehe:

Nanu, was ist denn jetzt passiert, mag man sich angesichts der plötzlich umfangreichen Berichterstattung durch die Massenmedien über das diesjährige Bilderberg-Treffen fragen – zum ersten Mal in der Geschichte der deutschsprachigen Medienlandschaft berichten in diesem Jahr quasi alle Leitmedien über dieses Treffen; ein Novum! Zwar fällt die Kritik darüber sehr verhalten aus, man gibt auch keinerlei Gründe an, weshalb nach all den Jahrzehnten erst dieses Jahr die Medien wie aus dem Nichts darüber berichten und muss auch in jedem Artikel zwanghaft einen Hinweis auf die „verrückten Verschwörungstheoretiker“ platzieren sowie die Kommentarfunktion dazu vorsichtshalber gleich deaktivieren – aber ganz offensichtlich ist hier das bisherige Gebot des (selbst?)verhängten Schweigemantels durchbrochen worden!

Literatur:

Weshalb aber die plötzliche Berichterstattung über die Bilderberger in den Massenmedien?

Vermutlich ist diese plötzliche Berichterstattung mit den nicht mehr zu leugnenden Treffen einflussreichster Kreise durch die alljährlich darüber schreibenden (Vorort-)Blogger der alternativen Medienszene zu erklären, welche die Bilderberger Jahr für Jahr in den Fokus der Öffentlichkeit zu zerren suchen; eventuell sogar als „Weisung von Oben“, um scheinbare Transparenz vorzutäuschen. Vielleicht hat man aber auch unlängst ein neues Konferenzformat einberufen oder geplant, da die Verheimlichung des Bilderberg-Formates längst aufgeflogen ist und nun eine wunderbare Tarn-Institution einer wirklich konspirativen Nachfolgetagung hergäbe – zuzutrauen ist es ihnen allemal.

Der Blogger „Freeman“ beobachtet die Berichterstattung und die Bilderberg-Treffen seit vielen Jahren teils live vor Ort und schreibt zur Kehrtwende der Medien Folgendes:

Eines können wir uns als langjährige Beobachter der Bilderberger zu Gute halten, wir haben dieses lichtscheue Gesindel in die Öffentlichkeit gezwungen. Durch unsere Berichterstattung und Veröffentlichung der Teilnehmer an Hand von Fotos mussten sie etwas an „Öffentlichkeitsarbeit“ tun. Bis vor 5 Jahren leugneten die Mainshitmedien, die Bilderberger gibt es überhaupt. Nur weil wir alternativen Medien mit Hilfe des Internet sie aus der Deckung holten und ihr Geheimtreffen publik machten, fingen sie plötzlich an eine Webseite zu führen. Die gibt es erst seit 2010. Dann haben die Bilderberger die Teilnehmerliste dort veröffentlicht, aber erst nach der Tagung. Die Themen die besprochen wurden kamen später dazu. Mittlerweile wird die Liste der Teilnehmer und was besprochen wird vorab bekannt gemacht, und jetzt ist sogar der Veranstalter selber vor Beginn des Treffens zu einem Interview bereit. Von absoluter Dunkelheit und Schweigen bis hin zu etwas Transparenz, zu dem haben wir sie gezwungen.

Damit hat er schon recht – noch vor wenigen Jahren wurden Leute, die von einem Bilderberg-Treffen gesprochen haben, als paranoide Spinner hingestellt – dieses Jahr hingegen berichtet erstmals die gesamte Presselandschaft über das Treffen.

Weitere News-Artikel darüber sind zB. durch die Google- oder bing-News-Suche zu finden: bing.com-Newssuche

Update: Freeman hat nun auch ein Antwortschreiben eines Pressesprechers von Ursula von der Leyen veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass ihre Teilnahme „dienstlich begründet“ war und die Konferenzteilnehmer generell wegen ihrer „Multiplikatorwirkung“ ausgewählt werden. Damit ahebn wir zum ersten Mal den schriftlichen Beweis, dass die Bilderberg-Konferenz sehrwohl politischen Charakter hat und die Berufstätigkeit ihrer Teilnehmer  tangiert. Zudem ist das Wort  „Multiplikatorwirkung“ äußerst aufschlussreich, da es zeigt, wie eine auf der Konferenz beschlossene Agenda durch den gesellschaftlichen Einfluss der Teilnehmer zur Umsetzung gelangen soll. Leider taugt das Schreiben nicht als verwertbare Quelle im akademischen Sinne, da es nirgends auf einer offiziellen Seite (wie beim MdB Klaeden, siehe unten) geschrieben steht. Somit würde es das Zitat auch nicht in die Wikipedia schaffen – dabei sollte es auch den letzten „Skeptikern“ die Augen öffnen.

Hier das Antwortschreiben zu von der Leyen:

Ihre Anfrage vom 13.06.2015

Sehr geehrter Herr …,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir Ihnen gern beantworten.

Die Bilderberg-Konferenz hatte in diesem Jahr einen klaren sicherheits- und verteidigungspolitischen Bezug. So wurden unter anderem die Themen NATO, mittlerer Osten, Iran, Russland sowie die europäische und amerikanische Sicherheitsstrategie behandelt. Teilnehmer an der diesjährigen Konferenz war unter anderem auch der NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die Liste aller Teilnehmer an der Bilderberg-Konferenz 2015 ist durch die Veranstalter im Internet veröffentlicht worden. Die Bundesministerin der Verteidigung hat auf Bitten des Veranstalters einen Vortrag zur europäischen Sicherheitsstrategie gehalten und an einer Paneldiskussion zum Thema teilgenommen. Die Teilnahme an der Konferenz war somit dienstlich veranlasst. Bei der dienstlich begründeten Teilnahme an einer Konferenz sind die Reisekosten durch den Bund zu tragen.

Das Treffen bietet einen sehr guten Rahmen, die deutschen sicherheitspolitischen Positionen im Rahmen eines prominent besetzten Auditoriums vornehmlich aus Europa und Nordamerika einzubringen. Die Teilnehmer der Konferenz verfügen in ihren Heimatländern über eine beachtliche Multiplikatorenwirkung in ihrem beruflichen/öffentlichen und auch persönlichen Umfeld. Informelle Treffen wie dieses sind ein wichtiger Bestandteil praktischer Politikgestaltung gerade auch in der Sicherheitspolitik. Deutschland muss auch hier seine Positionen einbringen und vertreten. Der Meinungsaustausch unter den sog. „Chatham-House-Rules“ ist dabei ein gängiges Verfahren. Es soll dazu dienen einen offenen Meinungsaustausch zu ermöglichen.

In der Hoffnung, Ihnen weitergeholfen zu haben verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Hirtzel,
Sachbearbeiter

Bilderberg-Treffen im Bundestag angesprochen

Aber auch bis in den Bundestag hat es dieses Konferenzformat schon geschafft. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Reiner Brüderle konfrontierte bspw. den Grünen-Vorsitzenden Jürgen Trittin 2012 öffentlich in einer aufgezeichneten Bundestagssitzung mit dessen Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz desselben Jahres, woraufhin Trittin sichtlich verwundert wie peinlich berührt reagierte – er verschwieg dieses Treffen selbst seinen Parteikollegen gegenüber und man nötigte ihn durch Brüderles Bloßstellung dann zu einer öffentlichen Stellungnahme.

Bilderberger im Spiegel der Wissenschaft

Wie in meinem kürzlichen Blogartikel über die Stellungnahme eines Politikwissenschaftlers zu den Bilderbergern (er hatte nie davon gehört) angekündigt, habe ich am Wochende in stundenlanger Arbeit über 150 (!) Universitätswissenschaftler aus dem Bereich der Politik separat per Mail angeschrieben und nachgefragt, ob diese denn die Bilderberger kennen und was sie davon halten; für wie plausibel sie die angeblich unpolitischen Treffen halten etc. Das Ergebnis dieser kleinen Studie wird im Laufe der nächsten Tage Wochen nach Auswertung aller Antworten hier im Blog vorgestellt. Nachtrag: Wie Heise/telepolis berichtet, hat sich sogar ein Sozialwissenschaftler in über 100 Seiten mit den Bilderbergern wissenschaftlich auseinandergesetzt.

Protokolle der Bilderberg-Konferenzen via Wikileaks zum Download

bilderberg 2015Ferner hänge ich einige geleakte Protokolle der Bilderberg-Treffen hiermit an, die man im undurchsichtigen Dickicht der Wikileaks-Plattform finden kann. Leider liegen die Protokolle teils viele Jahrzehnte zurück und sind auch nur auf Englisch einsehbar, aber sie überhaupt lesen zu dürfen, ist ein großer Fortschritt Richtung Aufklärung – schon kurios, wie die Mainstreammedien jetzt zwar plötzlich über die Bilderberger berichten, solche Dokumente aber nicht einmal erwähnen, geschweigedenn auswerten.

Hinweis: in den Bilderberg-Protokollen werden in der Regel keine Namen genannt. Stattdessen wird geschrieben, „Ein Teilnehmer aus Deutschland gab zu bedenken, …“

Bundestags-Abgeordneter von Klaeden beantwortet online Fragen zu seiner Teilnahme an den Bilderberg-Treffen 2008

Ich empfehle jedem Interessierten ohnehin, die verschiedenen Fragen der Bürger an den CDU-Bundestagsabgeordneten Eckart von Klaeden bezüglich seiner Bilderberg-Konferenz-Teilnahme 2008 auf abgeordnetenwatch.de zu lesen: http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605–f115466.html

Alle Aussagen von ihm über die seine Teilnahme an den Bilderberg-Treffen, teils mit widersprüchlichem Charakter, seien folgend wiedergegeben, da sie nur schwer aus der Unübersichtlichkeit der 19 Seiten (!)  mit den zahlreichen anderen Fragen herauszusuchen sind. Die Namen der Fragenden wurden der Privatsphäre wegen so gut wie möglich entfernt, ebenso nicht die Bilderberger betreffenden Zusatzfragen und -antworten [in eckigen Klammern durch 3 Punkte …]. Weiterlesen

"Harodim – nichts als die Wahrheit?": 911-kritischer Spielfilm zum Augenöffnen

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Ihr bemüht euch auch schon seit Jahren vergebens, Bekannte oder Familienmitglieder über die Unstimmigkeiten des 11. Septembers aufzuklären? Dokumentationen dazu werden pauschal als verschwörungstheoretische Spinnereien abgelehnt und nicht einmal angeschaut? Dann habt ihr nun mit dem Kinofilm „Harodim – nichts als die Wahrheit?“ eine Augen öffnende Aufklärungswaffe mit hohem Unterhaltungswert zur Hand.

harodim stream download

In diesem wirklich gut gemachten Verschwörungsthriller von 2012 werden viele der unzähligen Merkwürdigkeiten zu den Anschlägen vom 11. September 2001 als spannendes, stilistisches Mittel dem Zuschauer leicht verständlich und doch unterhaltsam aufbereitet. In der Hauptrolle eines Ex-Navy Seals spielt Travis Fimmel (bekannt als Protagonist der Serie „Vikings“) einen in Eigenregie agierenden Terroristenjäger, um den vorgeblichen Tod seines in den Trümmern des World Trade Centers umgekommenen Vaters zu rächen.

Beim Verhör mit „einem“ der vermeintlichen Drahtzieher (wer genau wird an dieser Stelle nicht verraten, auch im Film fällt sein Name nie explizit – ist allerdings offensichtlich und soll vom Zuschauer wohl selbst erschlossen werden) wird der Navy Seal aber immer mehr mit Argumenten für eine Inszenierung der Anschläge durch Regierungskreise konfrontiert, die er anfangs noch mit vielen Gegenargumenten skeptisch zu entkräften sucht, sich im Laufe des Films jedoch mehr und mehr „der Wahrheit“ bewusst wird.

 

Das Kammerspiel „Harodim“ ist also ein im Gewand eines spannenden Spielfilms gekleidetes Wechselspiel zwischen Pro- und Kontra-Argumenten rund um die Ereignisse des 11. Septembers und eignet sich somit wunderbar für einen gemütlichen Filmabend, zu welchem man bestenfalls noch unkritische Freunde und Bekannte einlädt.

„Harodim“ – Stream und Download

Der Thriller „Harodim – nichts als die Wahrheit?“ ist legal und kostenlos auf Youtube als Stream verfügbar und kann von dieser Quelle auch heruntergeladen werden (via clipconverter bspw.). Eine andere Quelle wäre Vimeo (hier).

Unbedingt anschauen, es lohnt!

https://www.youtube.com/watch?v=r-8H66kqZO0

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

"Alien Race Book" – Buch über 58 Alienrassen des KGB geleakt

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Der sowjetische Geheimdienst KGB soll angeblich ein umfangreiches Buch im Zuge seiner Erforschungen extraterrestrischer Spezies angefertigt haben, in welchem ganze 58 der unterschiedlichsten außerirdischen Rassen samt Foto und Raumschifftyp wie in einem Lexikon auf gut 180 Seiten beschrieben werden! Allerdings erwecken zumindest die Fotos den Anschein, als hätte man sich hier freimütig aus der Google-Bildersuche bedient (Nachtrag: offenbar steht in dem „alien race book pdf“ selbst geschrieben, dass die meisten Fotos lediglich Symbolbilder sind). Aus dem Russischen ins Amerikanische übersetzt, ist das geleakte Buch über diverse Alien-Rassen nun auch für einen Großteil von uns gut lesbar, zumal in einem recht simplen Englisch geschrieben wurde.

Folgend zwei Auszüge aus dem „Außerirdischen Rassen Buch“ zu den Reptiloiden und berühmten Anunnakis (Zecharia Sitchins Götter-Astronauten) zusammengefasst:

Anunnaki

anunnaki alien race book ARB kgb

(Anmerkung: Fast alles des Folgenden hat auch schon Zecharia Sitchin aus den sumerischen Tontafeln übersetzt, siehe hier)

Sie kommen vom Planeten Nibiru (aka Nibirue). Ihr Planet ist Teil desselben Sonnensystems wie die Erde, hat aber einen deutlich größeren Sonnenumlauf (nämlich 4000 Jahre, nicht 3600 wie oft fälschlich angenommen; zum Vergleich: unsere Erde braucht dafür 365 Tage!). Sie sehen aus wie Menschen, nur größer (2,5m) und viel muskulöser; sie sollen der Ursprung der „Riesen-Sagen“ sein. Als die Anunnaki hier auf der Erde eintrafen, fanden sie bereits andere Rassen vor und vertrieben diese durch kriegerische Konflikte, sodass sie die Herren dieser Welt wurden. Sie kreierten uns, den Menschen, aus primitiven Primaten des Planeten Erde und (vermutlich ihren eigenen) Genen, um ihnen als Sklavenrasse zu dienen.


– UFO-Bücher zur Präastronautik Thematik (Bestseller, sehr empfehlenswert!) –

     

Die Anunnaki waren sich der Präsenz von Reptiloiden auf (wohl eher unter) der Erde auf unserem Planeten allerdings nicht bewusst und arbeiteten als einziges mit einer anderen Rasse namens Zeta Reticulai zusammen (eine Spezies vom Typ „Grey-Alien„). Vermutlich verließen sie die Erde aus uns bisher unbekannten Gründen, doch züchteten vorher eine Hybridenrasse aus sich und den Zetas, die als Pharaonen mit stark verlängertem Schädel in Ägypten regierten. Allerdings infiltrierten die Reptiloiden der Erde deren Tempelpriester und stürzten so deren Herrschaft. Eines Tages kämen sie nach eigener Voraussage wieder zurück auf die Erde.

 

Reptiloide („Reptilians“)

alien race book reptil arb

Sie gelten als eine der technologisch fortschrittlichsten Spezies, aber sie ziehen es vor, unerkannt im „Dunkeln“ zu bleiben, um daraus Vorteile für ihre Pläne zu erlangen (Shape-shifting?). Im Gegensatz zu den meisten anderen Rassen können die Reptiloiden interdimensional reisen und ihre Anführer können sich sogar unsichtbar machen. Um diese Fähigkeit zu erlangen, muss ein Reptilaner „The Draco“ Treue schwören (eine elitäre Gruppe der Reptos). Diese Gruppe soll die Illuminati unterwandert oder gar (mit)gegründet haben. Auf der Erde haben sie 3 Hauptbasen: nahe dem Bermuda-Dreieck, in Küstennähe Dänemarks und bei Neu Seeland im Meer.

NACHTRAG: laut mehreren Alternativforschern wie bspw. David Icke oder Traugott Ickeroth entsprechen die Anunnaki genau den heute als Shapeshifters bekannten Reptiloiden. Diese sollen die Welt durch zahlreiche Geheimlogen kontrollieren und haben allergrößte Angst davor, erkannt zu werden. Aus diesem Grund versuchen sie alles, den Menschen ihre Existenz zu verheimlichen und durch Desinformation gezielt falsche Vorstellungen zu streuen. Es müsste nach einigen Theoretikern der alternativen Wissenssphäre also heißen: Annunaki = Reptiloiden.

Download Alien Race Book ARB:

Da man hier nur 10mb hochladen kann, muss ich das Buch zum Download fremdverlinken. Folgende Quellen stellen es bereit:


– Bücher zur Weltraumarchäologie und Außerirdischen –


"Taken": geniale UFO-Serie über Alien-Entführungen durch "Greys"

Selbst in der ufologischen Szene ist diese unglaublich spannende Serie Steven Spielbergs (ja, dem Spielberg!) quasi nicht bekannt – dabei behandelt sie detailliert das Szenario der „grauen Außerirdischen“ („Greys“) und ihre Entführungen von Menschen samt genetischer Eingriffe wie auch die Verstrickung der US-Regierung darin. Die Serie beginnt schon phänomenal mit dem UFO-Absturz 1947 in Roswell und die Bergung wie Vertuschung durch das amerikanische Militär – wie es versucht, die Technologie zu studieren, das Wrack zum starten zu bringen oder Desinformationskampagnen durch eigene Agenten als vorgebliche UFO-Kontaktler durchführt.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Die Serie aus dem Jahre 2002 erzählt dabei die Geschichte von 3 Generationen seit Roswell bis heute aus der Perspektive verschiedener Beteiligter: einem US-General als Befehlshaber über das geheime UFO-Projekt, den verschiedenen Entführten und ihre allmähliche Kenntnisnahme der wahren Vorgänge, die Hybrid-Wesen der Aliens, die Entwicklung eines skeptischen und später überzeugten UFO-Kritikers etc. Leider handelt es sich nur um eine Miniserie, die auch von Anfang an als solche von 10 Episoden einer einzigen Staffel konzipiert wurde. Allerdings besitzt jede Episode Spielfilmlänge, sodass sie eigentlich 2 Staffeln umfasst.

taken serie stream download kostenlosKostenloser Stream der Serie taken?

Die Serie ist derart unbekannt, dass es nicht einmal auf Amazon oder Netflix einen Stream oder gar Download der Serie taken gibt. Ich habe etwas recherchiert und liste euch folgend 3 absolut kostenlose Möglichkeiten auf, taken im Stream online und kostenlos zu schauen – wobei die beste Verbindungsgeschwindigkeit über „streamcloud“ hergestellt werden kann:

http://bs.to/serie/Taken/1/1-Hinter-dem-Himmel

http://kinox.to/Stream/Taken.html

http://www.movie4k.to/Taken-online-serie-1014501.html

Ihr werdet die Serie lieben!

      Reinhard Habeck